Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Genusskombination

Der Cigar Clan Degustationsleiter Matthias Martens empfiehlt

Zigarren aus dem Hause Padrón kennen arrivierte Aficionados noch aus der Zeit, als Nicaragua weniger die Provenienz der modernen, jugendlichen Marken war, als ein sehr eigenständiges und klassisches Herkunftsland.

Als der Zigarrenboom in den sechziger Jahren begann, war die aus Kuba emigrierte Familie Padrón von Beginn an mit federführend. Sowohl Nicaragua als auch die Marke Padrón standen für kräftige und individuelle Zigarren. Vor allem die »Classic«-Serie hat sich dahin gehend kaum verändert: Auch wenn die No. 2000 Natural neueren Erscheinungsdatums ist, wird das bekannte Geschmacksbild aufrechterhalten und die schlichte aber eingängige Ausstattung und Erscheinung eingehalten.

Alle verarbeiteten Blätter stammen aus Nicaragua. Die Zigarre kommt ungestüm, fast wild duftend aus dem Cellophan. Urwaldunterholz und Bitterschokolade, Erde und exotische Gewürze. Leicht box-pressed, gut verarbeitet im etwas dunklem Colorado-Deckblatt mit seidigem Schimmer.

Der kalte Zug mutet süßlich an, mit feiner Pfefferschärfe. Die angezündete Zigarre bedankt sich für das ausgiebige toasten mit ersten vollmundigen Zügen. Intensive Schwarzbrotnoten und erdige Süße stehen im Vordergrund. Das Zugverhalten ist einwandfrei: Die Robusto liefert ordentlich Rauch und Aroma. Die No. 2000 Natural brennt schnurgerade ab und legt im Rauchverlauf eine recht stringente Steigerung hin, wobei die früh erschnupperte Wildheit und die Dschungelnoten früh präsent werden. Trotz einiger sensorischer Quantensprünge zwischen Bitterschokolade und antikem Holz, einem südamerikanischen Gewürztopf und Pumpernickel bricht die wirklich eindrucksvolle Zigarre nie aus. Sie ist bis zum Ablegen stark, aber sehr angenehm.

Das macht zwar die Auswahl eines Begleiters nicht einfach, dafür umso spannender. Der peruanische Rum »Ron Millonario XO Reserva Especial« ist der Volltreffer aus den Möglichkeiten Rum, Whisky, Cognac und Süßwein. Seine lange Reifelagerung und die extreme Selektion der Fässer bescheren dem Genießer ein besonders weiches und doch vollmundiges Erlebnis am Gaumen. Der Rum packt die Würze und Kraft der Zigarre ein, ohne sie zu entschärfen, und gerade im letzten Drittel entsteht ein taumelnder Reigen aus Zuckerrohrsüße und Tabakaromen. Eine Kombination passend zu den kommenden grauen Herbsttagen für erfahrene Genießer oder Einsteiger, die einen belastbaren Gaumen haben und ein wirklich klassisches Aficionado-Erlebnis nicht scheuen.

Padrón Classic No. 2000 Natural
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Nicaragua
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua
Stärke:    4 von 5
L: 126 mm | D: 19,8 mm | VE: 26 Stück | 5,40 €/St.

 


Veröffentlicht am: 12.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit