Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Comeback sozialer Werte

Deutsche Männer im Europavergleich vorn

Beim starken Geschlecht dreht sich nicht alles nur um harte Fakten. Die Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen forsa-Studie im Auftrag von Swiss International Air Lines zeigen: Für deutsche Männer ist neben finanzieller Sicherheit auch echte zwischenmenschliche Achtsamkeit elementar wichtig.

Geld und Achtsamkeit: Der Mix machts


Sich für den anderen Zeit nehmen, Aufmerksamkeit schenken, in Ruhe zuhören – das sind nicht etwa die Wünsche einer verzweifelten Frauengruppe. Eine aktuelle, repräsentative Umfrage im Auftrag von Swiss International Air Lines deckt die weiche Seite des Mannes auf und identifiziert, was ihm wichtig ist: Gleich nach dem Wunsch nach finanzieller Sicherheit (86 Prozent) folgt bei den deutschen Männern der Wert der zwischenmenschlichen Achtsamkeit mit 76 Prozent.

Sehr attraktiv: Mit dieser zugewandten Einstellung liegen unsere Landsmänner im Europavergleich an der Spitze vor Österreich (74 Prozent), Spanien (70 Prozent), Frankreich (69 Prozent), Italien und England (beide 61 Prozent). Gut jeder zweite deutsche Mann (57 Prozent) gibt allerdings zu, dass er oft selbst seinen Mitmenschen gegenüber noch aufmerksamer sein könnte.

Stellenwert von beruflichem Erfolg und Erreichbarkeit rund um die Uhr niedrig

Erstaunlich:
Im Vergleich zum hohen Stellenwert zwischenmenschlicher Achtsamkeit ist den männlichen Befragten quer durch Europa der Job nicht so wichtig, wie man annehmen könnte. Nur 57 Prozent der deutschen Männer empfinden beruflichen Erfolg als wichtig. Und sind mit dieser Prozentzahl gemeinsam mit den Spaniern bereits Spitzenreiter im Europavergleich vor Österreich und Italien (beide 50 Prozent), Frankreich (49 Prozent) und England (38 Prozent).

Sehr unterschiedlich wird quer durch Europa die Wichtigkeit permanenter Erreichbarkeit bewertet: Nur 4 Prozent der befragten deutschen Männer empfinden Erreichbarkeit rund um die Uhr als wichtig – und bilden damit das Schlusslicht hinter französischen Männern (41 Prozent), Italienern (32 Prozent), Engländern (31 Prozent), Spaniern (30 Prozent) und Österreichern (10 Prozent).

SWISS engagiert sich für mehr Achtsamkeit

Zwischenmenschliche Achtsamkeit geht in unserem schnelllebigen Alltag oft unter, das zeigt nicht nur die aktuelle forsa-Studie. Swiss International Air Lines setzt sich daher europaweit als Botschafter für den Wert der Achtsamkeit ein.

„Für SWISS spielt der sorgfältige Umgang mit anderen schon immer eine besondere Rolle. Die zwischenmenschliche Achtsamkeit hat in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren abgenommen – daher engagiert sich unser Unternehmen für den Erhalt dieses wichtigen sozialen Wertes“, so Iris Malich, Direktorin bei SWISS Deutschland.

 


Veröffentlicht am: 02.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit