Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alpirsbacher Klosterbräu: Neue KlosterWeisse

Vollmundige Weißbier-Spezialität besticht durch fruchtiges Aroma

(wg) Die Alpirsbacher Klosterbrauerei hat eine weitere hochwertige Spezialität auf den Biermarkt gebracht. KlosterWeisse heißt das neue Mitglied in der Bier-Familie von Alpirsbacher Klosterbräu. Dabei handelt es sich um ein malz-aromatisches Weizenbier in der 0,33-Liter-Bügelflasche. „Mit dem neuen, obergärigen Weißbier ist unseren Braumeistern ein fruchtig-frischer Gourmet-Genuss höchster Güte gelungen“, sagt Carl Glauner, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter der traditionsreichen Schwarzwälder Familien-Brauerei.

Der Newcomer aus dem Hause Alpirsbacher sei kräftig malzaromatisch im Antrunk und leicht moussierend auf der Zunge. „Die haselnussbraune Farbe, edle Röstaromen und eine leichte Hopfenbittere durch den Hallertauer Naturhopfen verschaffen unserer Brau-Spezialität einen perfekten Auftritt und ist das i-Tüpfelchen für ein authentisches Geschmackserlebnis“, erklärt Geschäftsführer Markus Schlör. Das Weißbier in der Bügelflasche sei ein absolutes Novum in der Produktpalette von Alpirsbacher, fügt Carl Glauner an.

Bierliebhabern bringt die Alpirsbacher KlosterWeisse einen Urgenuss aus längst vergangenen Zeiten zurück. Als einst in den Klöstern die letzten Märzen-Biere des späten Winters zur Neige gingen und ausgetrunken waren, war Erfindergeist gefragt – denn ohne Kühlung konnten dann nur die obergärigen Biere wie das neue Alpirsbacher KlosterWeisse gebraut werden.

„Unsere Biere zeichnen sich nicht nur durch das berühmte Brauwasser aus, das unseren eigenen Quellen im Naturschutzgebiet Glaswaldwiesen entspringt, sowie den hochwertigen, naturbelassenen Rohstoffen. Auch die Vielfalt unserer Biere wird immer größer, wobei das Abteibier Ambrosius und der kleine Bruder der KlosterWeisse, das Märzen-Bier KlosterStoff, als gelungene Beispiele dienen“, berichtet Carl Glauner. Höchsten Wert legt die Alpirsbacher Klosterbrauerei dabei auf die Qualität und erstklassige Produkte zur Herstellung. „Unsere großen Erfolge bei den internationalen Verkostungen des World Beer Award , des World Beer Cup und des European Beer Star beweisen dies nachdrückich“, sagt Markus Schlör.

So wird die Alpirsbacher KlosterWeisse nach einer historischen Rezeptur als besonders fruchtige Weissbier-Spezialität gebraut. Neben hellem Braumalz verleiht fein gerösteter Brauweizen dem kräftigen Bier mit einem Stammwürzegehalt von 12,9 ° Plato und 5,9 % Vol. Alkohol seinen runden Körper mit einer haselnussbraunen Farbe und cremiger Textur. Eine intensive Hefetrübung – die Hefe kommt aus dem Alpirsbacher Hefestamm – entfaltet einen Duft, der an reife Bananen und dunkle Beeren erinnert.

 


Veröffentlicht am: 04.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit