Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

(Sponsored Post) How much is the fish?

Performance von H.P. Baxxter für hyper-günstige Lebensmittel

 

Ein Supermarkt rangiert mit seinen Clips ganz oben in den Youtube-Charts. Mehr als 13 Millionen Clips erzielte der Streifen „Supergeil“ mit Friedrich Liechtenstein. Die weihnachtliche Kassensymphonie ist kurz davor, die 21 Millionen-Marke zu knacken.

Während sich die Marketingabteilungen der Konkurrenz noch ungläubig die Augen reiben, legt Edeka schon nach. Dieses Mal mischt H.P. Baxxter die Werbeszene auf und heizt die Atmo im Lebensmittelladen mit Techno-Sounds an.

Soundcheck zwischen den Regalen von Edeka

Auch coole Party-Gurus müssen sich ernähren und für die Bedarfsdeckung einen Supermarkt aufsuchen. Dennoch ist ein Kunden-Trio überrascht, den Hamburger Frontmann von Scooter bei Edeka zu treffen. Die Verwunderung mündet in einem lässigen Spruch, der eine lautstarke Kostprobe des Könnens nach sich zieht: „How much is the Fish?“

Wenn Tausende von Partytigern diese Frage in die Hallen angesagter Clubs hinein schreien, mag das für Außenstehende merkwürdig wirken. Zwischen den Regalen im Supermarkt klingt das Ganze schon weit treffender platziert. Dementsprechend kundenfreundlich reagiert das Personal, liefert die Antwort und erntet eine respektvolle Erwiderung: „So günstig?“

Starke Sounds und schriller Humor für die breite Masse

Tatsächlich steht bei diesem Spot die Linie „Gut und Günstig“ im Rampenlicht, die dem Wunsch nach Lebensmitteln im niedrigen Preissegment gerecht wird. Friedrich Liechtenstein setzt Delikatessen und Bio-Produkte in Szene. Scooter wird für die Low Budget-Produkte rekrutiert. Böse Zungen neigen gewiss dazu, daraus einen roten Faden zum qualitativen Wert der Musik zu spinnen. Ein Blick auf den grandiosen Erfolg der Songs von H.P. Baxxter weist die Kritiker aber schnell in die Schranken. Wenngleich die Sounds und Texte einfach gestrickt scheinen, bringt der Musiker mit seinem Stil Massen in Bewegung.

Reanimation eines Ohrwurms - Erinnerungen sind vorprogrammiert

Das trifft auch auf das Geschehen nach dem provozierenden „Hyper Hyper“ der Kassiererin zu. H.P. Baxxter rockt das Laufband und gleich darauf den ganzen Supermarkt. Welche Klick-Raten der Clip erzielt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall ist der legendäre Ohrwurm von Scooter nun bei der Einkaufstour durch Edeka wieder voll präsent und erinnert umgehend daran: Hier gibt es hyper-günstige Lebensmittel, die unbedingt im Warenkorb landen sollten. Damit dürfte die Mission der Werbetreibenden mehr als erfüllt sein, die obendrein noch humorvolle Ecards und spannende Gewinnspiele mit H.P. Baxxter nachschießen.

 


Veröffentlicht am: 07.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit