Startseite  

21.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Modesplitter-3

Modisch erstaunliches und weniger erbauliches

Gestern war der Internationale Tag der Jogginghose. Den soll es seit 2011 geben. Es soll der ach so verfehmten Jogginghose mit diesem Tag gedacht, ihr gar ein Denkmal gesetzt werden.

Ich glaube ja nicht an Zufälle, dafür an Verschwörungstheorien. Ich bin also davon überzeugt, dass die Erfinder dieses Tages sich den 21.1. ausgedacht haben, weil um diesen herum in Berlin Modewoche ist. Nun sagt man ja uns Berlinern eine gewisse Schlampigkeit in Sachen Kleidung nach. Stimmt, wenn man nicht nur die gestandenen Herren im Regierungsviertel, sondern die jungen Männer in den Szenebezirken sieht.

Jogginghose und Mode, dass scheint sich für viele Menschen schon per se auszuschließen. Stimmt nicht, zumindest, wenn es sich um sogenannte Streetware handelt. Auch im Freizeit- und Homewarebereich hat die gerade geehrte Hose ihren festen Platz.

Doch gestern wurde ich eines besseren belehrt. Die Jogginghose ist nicht nur nicht tot, sie hält Einzug in den Businessbereich der Männer-Ankleidezimmer. Nicht so verwunderlich war, dass mir die Hose - bildlich gesprochen - auf der Öko-Modemesse Greenshowroom über den Weg lief. Viel erstaunlicher war, dass ich ein Beinkleid, das sehr offen an eine Jogginghose erinnert, auf der Panorama antraf.

Das mir eher für seine klassische Mode bekannte Label "Benvenuto" wird deutlich sportiver. Dazu gehört, wie könnte es anders sein, auch die Jogginghose. Den Designern gelang es, die nicht gerade als modisches Highlights bekannte Freizeithose mit einer Anzughose zu einer völlig neuen Kreationen zu vereinen. Heraus kam eine sehr sportive, sehr tragbare Hose, die Mann aber auch im Büro tragen kann. Besser kann man den Tag der Jogginghose nicht begehen.

Ein anderes Thema, dem ich nachgehen wollte, war Schmuck für Männer. Schmuck für Männer? Die Suche danach gestaltete sich mehr als schwierig. Männer, zumindest die Mehrheit, halten augenscheinlich nicht viel von Schmuck, sieht man mal von Uhr und - so "notwendig" - Ehering ab. Vielleicht noch ein Lederarmband - das war es. Selten sieht man noch wuchtige Ringe - gern mit Totenkopf. Ich kann diese Totenköpfe schon lange nicht mehr sehen. Vor allem dann, wenn sie von smarten Anzugträgern oder Jüngelchen getragen werden.

Wer sich als Mann schmückt, wird schnell in die Schwulen-Ecke gestellt, so war immer wieder zu hören. Davor haben viele Männer augenscheinlich Angst. Ich dachte immer, etwas schwul ist cool. Wenn sich Männer schmücken, dann eher mit einer stylischen Brille und/oder mit Manschettenknöpfen. Letztere sind zumeist kaum zu sehen. Dafür spielt Mann bei Brillen schon viel mutiger mit Formen, Materialien und vor allem Farben. Schade, dass man die teuren Gläser nicht austauschen kann. Dann wäre ein Brillenfundus nicht so teuer. Doch eigentlich ist eine trendige Brille noch immer viel preisgünstiger als eine angesagte Uhr.

Nun muss Mann nur noch überlegen, welche Brille zur Jogging-Anzughose passt, welche man zuhause zur super-bequemen Homeware-Jogginghose oder welche zur sportlich-funktionalen Jogginghose passt. Kommen Sie mir jetzt nicht mit Kontaktlinsen.

Ich mache mir jetzt, bekleidet mit meiner Lieblingsjogginghose, mein Frühstück. Es lebe das Home-Office.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und den stilsicheren Griff in den Kleiderschrank.

 


Veröffentlicht am: 22.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit