Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Black Crystal, Kohle und Swarovski

LARTE Design-Tuning-Star mit echten Swarovski-Kristallen


Auf dem Gelände der ehemals größten Steinkohlenzeche der Welt, dem Zollverein-Areal in Essen, präsentiert Fahrzeugveredler LARTE seinen Tuning-Star Black Crystal auf Basis des Mercedes GL. Beim Fotoshooting entstanden aufregende neue Bilder, die viele exklusive Details enthüllen und das gewaltige Fahrzeug aus packenden Perspektiven zeigen.

Zum Shooting fuhr das SUV direkt von der letzten Essen Motor Show, wo die weiße Variante des Tuning-Kits erstmals in Deutschland öffentlich präsentiert wurde. Black Crystal heißt das Fahrzeug unabhängig von seiner Lackierung aufgrund der beiden schwarzen Kristalle, welche in den martialischen Frontstoßfänger eingelassen sind. Die weiße Black-Crystal-Variante trägt an gleicher Stelle überdies optionale Swarovski-Kristalle in Form von Totenschädeln zur Schau. Als Fahrzeugschmuck dürften sie auf dem Tuning-Markt wohl einzigartig sein. Beim Thema Schmuckstein liegt ein ehemaliges Kohlebergwerk als thematischer Background übrigens gar nicht so fern, denn schließlich sind selbst Diamanten nur ein paar Gramm Kohlenstoff.

Nach seiner Stilllegung fasziniert das Zollverein-Gelände jedoch vor allem durch seine gewaltigen Anlagen, deren positiver Gigantismus gut zum Auftreten des 5,12 Meter langen Black Crystal passt. Der von LARTE gestaltete Frontstoßfänger begeistert mit seiner „kristallinen“ Ornamentik und aggressiven Geometrie: Zacken, Kanten, Bumerang-förmige Elemente, Sichtcarbon-Einsätze und mehrere Lufteinlässe verdichten sich dabei zu einem überaus couragierten Eindruck. Das Heck mit den zahlreichen Lufteinlässen und dem schwarz abgesetzten Element in Diffusor-Optik präsentiert sich darüber hinaus extrem sportlich.

Das Highlight allerdings sind die mattschwarzen und mit echtem Carbon verkleideten Abgasrohre, welche die Speerspitze einer Remus-Klappenanlage darstellen und ein infernalisches Klangerlebnis bieten. Optisch korrespondierende Carbon-Leisten zieren auch die benachbarten Entlüftungsöffnungen der hinteren Radhäuser. Wie auch vorne kommen dort 22-Zoll-Schmiederäder mit 305er Reifen zum Einsatz. Mit ihrem mattschwarzen Finish bilden die Felgen dabei einen attraktiven Kontrast zum weißen Lack des Fahrzeugs.

Dass das SUV-Flaggschiff auch ordentlich Dampf machen kann, bewies es bei einem Anschlussfotoshooting auf der Pferderennbahn GelsenTrabPark in Gelsenkirchen. Realisiert werden kann der Black Crystal mit allen Mercedes-Serientriebwerken – egal ob Benzin oder Diesel.

 


Veröffentlicht am: 29.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit