Startseite  

24.07.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Sinne unter Strom

Elektroroller von GOVECS

Fahrgenuss braucht keine dreistelligen PS-Zahlen und dröhnenden Motoren. Davon überzeugen die Elektroroller von GOVECS bereits nach den ersten gefahrenen Metern. Dank ihres konstant hohen Drehmoments beschleunigen sie zügiger als jeder Benziner. Der uneingeschränkte Blick auf die Umgebung und der angenehme Fahrtwind machen jeden Ausflug zum Erlebnis - ganz ohne störende Motorgeräusche und unangenehme Abgase. So sieht Fahrvergnügen aus!

Initialzündung für den Start der Münchner GOVECS GmbH 2009 war das Bedürfnis der Gründer, nachhaltige Mobilität mit Fahrspaß zu verbinden. Ein Vorhaben, das mehr als gelungen ist: Knapp sechs Jahre später stehen acht verschiedene Rollermodelle verschiedener Leistungsklassen zur Auswahl. Ihre Geschwindigkeit rangiert von 25 bis 85 km/h bei einer maximalen Reichweite von 100 km. Dabei bedient GOVECS sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen wie Lieferservices, die Wert auf einen umweltfreundlichen und kostengünstigen Transport legen.

Auch optisch machen die Elektroroller von GOVECS einiges her. Erst kürzlich einem Farb-Relaunch unterzogen, erstrahlen die Fahrzeuge heute wahlweise in zeitlos edlem Anthrazit oder Weiß. Die Felgen sind einheitlich schwarz lackiert. Wer es gerne bunter mag, kann sich ganz individuell einen Roller mit farbigen Applikationen fertigen lassen.

Eine ansprechende Optik ist nice to have, was aber wirklich zählt, ist das Innenleben. Und auch hier hat GOVECS die volle Punktzahl verdient. Anders als viele Importe aus Fernost sind die Elektroroller keine umgebauten Benziner, sondern von Grund auf für den Elektroantrieb konzipiert. Batterie und Motor sind mittig verbaut und nun schließt sich der Kreis zum Fahrspaß: Diese Anordnung verleiht einen sehr niedrigen Schwerpunkt und macht die Roller von GOVECS extrem wendig und angenehm in der Handhabung, selbst wenn die maximale Zuladung von 180 kg erreicht ist. Ihr geringes Gewicht tut ein Übriges dazu.

Ist die maximale Reichweite ausgeschöpft und die Batterie leer, lässt sie sich unkompliziert und schnell an jeder handelsüblichen Steckdose aufladen. Nach nur zwei Stunden ist bereits ein Ladestatus von 80 Prozent erreicht.
Wer die GOVECS Elektroroller genauer unter die Lupe nehmen möchte, kann gerne eine Probefahrt beim nächsten Händler vereinbaren.

 


Veröffentlicht am: 01.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


Werbung

die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit