Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Nicht lachen

… bitte nicht lachen Herr Putin

Ich weiß, genussmaenner.de und politische Themen, dass passt für einige Leser nicht zusammen. Und doch kann ich heute nicht anders. Ich hatte gestern im Stau stehend viel Zeit Radio zu hören. Da war zu hören, dass man den bösen Mann im Moskauer Kreml nun seine Grenzen aufzeigen will. Man will seine möglicherweise vorhandenen Gelüste in Richtung Baltikum und Polen im Keim ersticken.

Man, das ist die Nato. Die hat den Auf- und Ausbau einer schnellen Eingreiftruppe beschlossen. 5.000 – in Worten fünftausend – Männer und Frauen sollen zukünftig eine schnelle Eingreiftruppe bilden. Hallo, wir reden hier von Russland und nicht von Griechenland oder Luxemburg als Gegner. 5.000 Leute, verteilt auf sechs Stützpunkte sollen das Millionenheer von Putin und dessen womöglich vorhandenen Expansionsgelüsten bremsen. Ich habe das Lachen aus Moskau bis in die Nähe von Köln gehört.

Unter den 5.000 Soldaten sind auch eine große Anzahl von deutschen Männern und Frauen. Wie wir unsere Verteidigungsministerin inzwischen kennen, dauert der Aufbau der schnellen Eingreiftruppe wohl auch deshalb bis 2016, weil überall erst einmal Kindergärten und Relaxzonen eingerichtet werden müssen.

Überhaupt „schnelle“ Eingreiftruppe. Die soll, so war den Meldungen zu entnehmen, ganz schnell, nämlich in 48 Stunden, einsatzbereit sein. Wenn ich mich an meine unangenehme Zeit bei der DDR-NVA erinnere, so hatten wir rund 5 Minuten Zeit, um einsatzbereit zu sein. Auch das war ein schlechter Witz, denn da hätte die Nato schon 20 Kilometer weiter landeinwärts gestanden – so zumindest unsere Vermutung.

Und nun 48 Stunden. Meint man im NATO-Hauptquatier, die russische Armee fährt mit Pferdewagen in den Krieg oder wartet, bis man bei der schnellen Eingreiftruppe noch gefrühstückt und den Nachwuchs gewickelt hat? Dann dauert es noch einige Stunden, bis die Teilzeitsoldaten in die Kasernen spaziert sind. Sicherlich vergehen weitere Stunden, bis man fahrtüchtige Autos gefunden hat. Dann ist aber erst einmal Feierabend, da unsere hart kämpfenden Soldaten ja auch einen Achtstundentag haben.

Und Putins Armee? Die merkt gar nicht, dass da gut getarnt im Wald die 5.000 hoch motivierten und von Frau von der Leyen gepamperten Soldaten der schnellen Eingreiftruppe schon fast bereit sind für ihren Einsatz zur Verteidigung des westlichen Wertesystems gegen die russischen Horden.

Bei 5.000 Mann Eingreiftruppe bekomme ich gleich noch mehr Lachfalten. Das sind wahrscheinlich nie 5.000. Einige sind krank, einige schwanger oder in Elternzeit. Einige nehmen ihr Sabbatjahr, einige sind zur Ausbildung oder bummeln ihre Überstunden ab. Wer dann nicht gerade im Urlaub ist, kämpft gegen Putins Armee. Da bleibt selbst mir das Lachen im Halse stecken.

Doch was bedeutet das für die russische Armee und für Putin? Der Herrscher im Kreml muss noch mehr Lachfalten mit Botox weg spritzen lassen und die Armeeführung ist jetzt einige Minuten damit beschäftigt, sechs Raketen auf neue Ziele an der Westflanke Russlands auszurichten. Die NATO ist aber auch wirklich ein pfiffiges Militärbündnis – die Russen so unter Druck zu setzen. Dazu gehört schon einiges. Es darf gelacht werden!

Ich hole jetzt erst einmal Frühstücksbrötchen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Vorsicht, die Russen lachen schon.

 


Veröffentlicht am: 06.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit