Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Diäten

... sollen zumindest Spaß machen

(Helmut Harff / Chefredakteur) Abnehmen, das stand bei vielen Menschen auf dem Zettel der guten Vorsätze für 2015 ganz oben. Da unterschied sich das neue nicht von vielen Jahren zuvor. Schlank sein, abnehmen, das scheint eine der ersten Bürgerpflichten für Männer und Frauen zu sein - egal, ob man wirklich Übergewicht hat oder nicht.

Ich bin mir sicher, dass allerdings kaum ein guter Vorsatz so wenig in die Tat umgesetzt wird, wie der, sein Gewicht zu reduzieren. Ich glaube gar nicht mal, dass das Fleisch im Gegensatz zum Geist so unwillig ist. Es ist einfach der Termin, der so ungünstig gewählt wurde. Wohl keiner nimmt sich vor, im Winter im nahe gelegenen Badesee schwimmen zu lernen. Wieso dann den Abnehmvorsatz äußern, wenn die bunten Teller noch voll sind und sich kurz nach Weihnachten und Silvester die Kühlschranktüre kaum schließen lässt?

Es ist allerdings auch die Frage, wie man sein Ziel, dem Wohlfühlgewicht, möglichst nahe kommt, es erreichen will. Manche versuchen es mit viel Obst. Da fällt mir ein Zitat aus der Operette Frau Luna von Jacques Offenbach ein. Da heißt es: Ein Apfel stillt alles, Hunger, Durst und Liebeskummer.

Liebenskummer ist allerdings für viele alles andere als die Triebfeder für eine Diät. "Kummerfresser" wissen was ich meine. Klar ist ein Apfel, ist Gemüse ideal, um sein Gewicht zu reduzieren. Mit Obst wird das schon schwieriger, dem hohen Fruchtzuckeranteil sein Dank. Ich höre schon den Einwand, man sei ja kein Kaninchen und mümmele ständig Mohrrüben oder Selleriestangen. Ich war auch der Ansicht, bis ich meinen Smoothy-Macher bekam. Der zerkleinert jetzt meine tägliche Gemüse-Ration, die es als Frühstück gibt. Das ist lecker und so gut wie kalorienfrei.

Beim Stichwort Liebeskummer kommt mir noch eine Diät in den Sinn, die viel besser wirkt, als jede Brigitte-Diät oder Angebote von Weight Watchers: Die Liebes- oder Sex-Diät. Kennen Sie nicht, sollten Sie aber unbedingt ausprobieren. Diese Diät ist Genuss pur. Sie ist ganz einfach und kostet nicht einen Cent. Man fängt ganz einfach an und steigert sich im Laufe der Zeit.

Am besten, man beginnt dann, wenn man Appetit oder gar Heißhunger auf einen Snack zwischendurch hat. Man ersetzt den einfach durch fünfminütiges Küssen. Das macht mehr Spaß als ein Schokoriegel, das Gehirn schütten viel mehr Glückshormone aus, die Zähne leiden weniger, man nimmt keine Kalorien zu sich und verbrennt sogar noch 6 (!) Kalorien. Wird man beim knutschen erwischt, kann man auch noch auf sein Diät-Programm verweisen. Das wird jeder verstehen.

Am Abend lassen sich dann noch viel mehr Kalorien sparen. Man ersetzt das (zweite) Feierabendbier, das Glas Rotwein, die Chips oder Erdnüsse einfach durch Sex. Hier gilt im Prinzip das Gleiche, wie für das Küssen, nur dass man dieses Diätprogamm ausdehnen kann und sollte. Eine Stunde aktiver Sex sorgt beispielsweise bei mir für einen Verbrauch von 116 Kalorien. Ich erspare mir so noch viel mehr Kalorien und den Frust über das Fernsehprogramm.

Ob ich mir die Sex-Diät patentieren lasse? Ach quatsch, als Genießer will ich vielmehr, dass alle Menschen das Leben in vollen Zügen genießen. Und was gibt es besseres, als zu lieben und gleichzeitig so viel für seinen Körper zu tun.

 


Veröffentlicht am: 09.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit