Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

GEMBALLA-Traumwagen

... für Anleger, Sammler und Fahrspaß-Jäger

Seit mehr als drei Jahrzehnten vermitteln Traumwagen von GEMBALLA ihren Besitzern jede Menge Fahrspaß und optische Faszination. Fast alle jemals gebauten Fahrzeuge existieren noch heute und werden von Sammlern und Autofans aus aller Welt gehegt, gepflegt und gefahren. Eingeschlossen ist dabei das gute Gefühl, langfristig auch pekuniär eine gute Investition getätigt zu haben.

„Während viele Tuningfahrzeuge schon kurz nach dem Kauf einer rasanten finanziellen Talfahrt unterliegen, punkten Modelle von GEMBALLA traditionsgemäß mit einem hervorragenden Werterhalt“, erläutert CEO Andreas Schwarz: „So wurde bei einer aktuellen Auktion ein GEMBALLA Extremo Speedster aus dem Jahr 1997 angeboten, der auf 600.000 Euro geschätzt wird. Und dieses Beispiel ist kein Einzelfall.“

Die Wertbeständigkeit von GEMBALLA-Fahrzeugen ist dabei kein Zufall, sondern lässt sich gut begründen. So werden die „Flaggschiffbaureihen“ in der Regel streng limitiert. Vom MIRAGE GT auf Basis des Porsche Carrera GT etwa werden nur noch zwei weitere Exemplare entstehen, bis die 25 Fahrzeuge umfassende Serie vollendet ist. Maßgeschneiderte Interieurs sorgen zudem dafür, dass kein Auto dem anderen gleicht.

Klar sind auch die anderen Production Cars, wie die aufwändigen Komplettumbauten bei GEMBALLA genannt werden, rar. Doch bei ihnen resultiert der gute Wiederverkaufspreis vor allem aus weiteren Faktoren, für die der Veredler aus Leonberg bekannt ist. GEMBALLA besitzt den Status eines Fahrzeugherstellers und verwirklicht eine hohe Fertigungstiefe. Dies hat zur Folge, dass sich Modelle wie AVALANCHE, TORNADO oder MISTRALE deutlich von ihrer Basis emanzipiert haben und einen hohen Grad an Eigenständigkeit erreichen. Somit sehen sie bei Facelifts oder Modellumstellungen der Autohersteller nicht automatisch alt aus.

Ein weiteres Argument, das für alle Produkte und Automobile von GEMBALLA zutrifft, ist Werterhalt durch Wertarbeit. Präzise vermessene und angepasste Bodykits aus echtem Carbon, hervorragend gearbeitete Leichtmetallräder, aufwändig leistungsgesteigerte Motoren und Sattlerarbeiten auf höchstem Niveau sehen auch nach vielen Jahren oder mehreren Besitzerwechseln noch top aus. „Und der bis dahin gewonnene Fahrspaß ist sowieso unbezahlbar“, so Andreas Schwarz.

 


Veröffentlicht am: 15.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit