Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Networking

... oder Netzwerken

Ich hatte gestern eine dieser Diskussionen über das Thema Networking oder Netzwerken, die man nicht wirklich braucht. Solche Diskussionen enden wie das berühmte Hornberger Schießen. Zum Schluss war alles Pulver verschossen und jeder sah seinen Standpunkt bestätigt.

Doch worum ging es eigentlich? Die einen meinten, dass Networking viele Chancen bietet. Gemeint ist die moderne Form der Kommunikation, bei der man seine Partner, seine Freunde gar nicht kennt. Die anderen verteufelten diesen - nicht mehr ganz - neumodischen Kram. Für sie zählt nur der reale Mensch, die reale Begegnung.

Dabei ist weder die Kommunikation mit Menschen, die man gar nicht kennt oder nur sehr selten zu sehen bekommt fast genauso alt, wie die direkte Begegnung mit Menschen, die nicht zum festen Lebensumfeld - Familie und Sippe - gehören. So bald der Mensch in der Lage war, Botschaften zu verfassen und an andere Orte transportieren zu lassen, tat er das. Nichts anderes ist der Versand einer Twitternachricht, ein Facebook-Eintrag und dessen Kommentierung.

Ich habe beispielsweise mehr oder weniger ferne Verwandte in Südamerika. Wahrscheinlich werde ich die nie in Natura sehe. Doch wir kennen uns - dank der modernen Kommunikationswege. Wir tauschen uns aus, nehmen Anteil am Leben des jeweils anderen. Ohne Facebook und Co. ginge das nicht.

Ich halte auch mit ehemaligen Kollegen, mit Freunden, aber auch mit unzähligen Geschäftspartnern ständigen Kontakt. Ja, wir Netzwerken über alle nur möglichen Kanäle. Vielen dieser Menschen bin ich schon leibhaftig begegnet, anderen noch nie. Lustig sind häufig die ersten persönlichen Kontakte. Die reale Person ist dann doch anderes als der Chatpartner. Nicht, dass sich da jemand falsch dargestellt hat, doch meist stimmt mein Bild, das ich mir von demjenigen  gemacht habe, mit der Realität nur wenig überein. In den allermeisten Fällen ist die Realität spannender, interessanter, als ich es erwartet habe.

Und da sind wir dann in der realen Welt angekommen. Klar treffe ich mich gern mit Menschen. Klar lerne ich gern neue Menschen in der realen Welt kennen. Nur so kann ich erfahren, ob die Chemie zwischen uns stimmt, ob ich den anderen im wahrsten Sinne des Wortes riechen kann. Das ist beispielsweise ein wesentlicher Grund, warum mein Terminkalender zur ITB rappelvoll ist. Es tut gut - menschlich und geschäftlich - Menschen in der realen Welt zu begegnen. Ich stelle dann immer fest, dass man sich anschließend wesentlich besser versteht, man besser zusammenarbeitet. Die Anonymität sozialer Medien, aber auch die von Telefonaten und Briefen gibt es dann nicht mehr.

Um noch einmal auf die gestrige Diskussion zurück zu kommen: Ja, ich brauche, wir brauchen reale Menschen, wir brauchen Menschen aus Fleisch und Blut, Menschen, die wir riechen, die wir berühren können. Ohne diese realen Kontakte verkümmern wir - davon bin ich zumindest total überzeugt. Wir Menschen sind nicht dazu gemacht, allein zu sein. Wir brauchen zum Überleben andere Menschen.

Genau so wichtig ist aber Kontakt zu Menschen zu haben, die wir aus welchem Grund auch immer, gerade oder überhaupt nicht sehen, nicht treffen können. Wieso sollen wir auf solche Kontakte verzichten? Weil wir das Teufelszeug der modernen Medien benutzen? Unsinn! Verzicht ist nicht die Antwort. Die Antwort kann nur sein, sich mit realen Menschen treffen und die virtuellen auf keinen Fall zu vernachlässigen. Dieser Satz lässt sich auch umgekehrt gut lesen.

Ich mache mir jetzt ganz real mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück - mit realen Menschen. Übrigens: Man muss nicht aller Welt per Facebook und Co. jeden Morgen sein angebissenes Brötchen präsentieren.

 


Veröffentlicht am: 25.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit