Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Getestet: Acer Iconia Tab 10

Das bessere Tablet liegt so nah...

(Frank Szillat) Apple hat es vorgemacht und nun erobern Tablet-PCs die Welt. Auch Apple´s Konkurrenz überschwemmt den Markt mit neuen Geräten, doch muss es immer gleich ein iPad oder ein Tablet von Samsung oder Sony sein? Insbesondere Acer hat sich mit üppig ausgestatteten Tablets zu fairen Preisen einen Namen gemacht. Diesen Ruf festigt nun auch die Iconia-Reihe. Wir haben uns das Acer Iconia Tab 10 genauer angeschaut. Mit seiner Rückseite aus robustem Aluminium ist es nur 8,9 mm flach und lediglich 540g leicht.

Unser Gerät kommt, wie es der Name schon verrät, mit einem 10,1-Zoll HD-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln daher und liegt gut und griffig in der Hand. Der Bildschirm glänzt mit hervorragender Empfindlichkeit; auch hinterlassen die eigenen Finger deutlich weniger Spuren als bei anderen Modellen.

Full HD-Display sollte es sein

Für einen Kaufpreis von rund 200 Euro bringt das Iconia 16GB internen Speicherplatz sowie einen 1,3 Gigahertz-Prozessor mit 1 GB Arbeitsspeicher mit. Das reicht für normale Surfanwendungen allemal. Anspruchsvollere Nutzer sollten jedoch für rund 50 Euro mehr ein Iconia Tab 10 mit Full HD-Display (1920×1080) erstehen. Dort sind außerdem 32GB interner Speicherplatz und 2GB RAM impliziert, die überdies flüssigere Anwendungen garantieren.

Unser Gerät mit 1280 x 800 Pixeln zeigte bei genauerem Hinsehen in der Tat kleinere Schwächen bei Bildschärfe, Auflösung und Kontrast, die bei anspruchsvolleren Anwendungen zunehmend stören. Bei diesen Gelegenheiten erweist sich auch der Prozessor mit “nur” 1 GB Arbeitsspeicher als etwas schwachbrüstig: Wer grafiklastige Apps nutzen oder spielen möchte, muss auch hier Abstriche hinnehmen. Wie gesagt: 50 Euro mehr und man ist bereits mit 2GB RAM bestens bedient. Selbst aufwändige Spiele mit 3D-Darstellung werden jetzt zum Vergnügen. Dann kommt auch die tolle Soundwiedergabe des Modelles zum Tragen: Nutzer dürfen sich auf Stereo Dolby Sound freuen, wobei die Lautsprecher an den unteren äußeren Rändern der Rückseite liegen.

Toller Sound & HDMI-Ausgang

Zum Speicherplatz: Für Gelegenheitsnutzer ist der interne Speicher unserer Version mit 16 Gigabyte durchaus ausreichend: Rund 4 GB belegt das vorinstallierte Android sowie die vorinstallierten Apps, über deren Sinn und Unsinn letztlich der Nutzer entscheiden muss. Wer mehr Platz braucht, kann den Speicher über den MicroSD-Slots um bis zu 64GB unkompliziert erweitern.

Der fest verbaute Akku reicht indes für 7 bis 8 Stunden. Im Iconia Tab 10 sind überdies zwei Kameras verbaut: vorne 2 Mega-Pixel, hinten 5 Mega-Pixel. Diese reichen für die üblichen Schnappschüsse und Dokumentationszwecke. Ungewöhnlich ist hingegen der HDMI-Ausgang, den man an vielen anderen Tablets vergeblich sucht. Standard sind hingegen Mini-USD und der SD-Card-Slot.

Unser Tipp: Zwar ist das Iconia Tab 10 (1280 x 800 Pixel HD-Display, 16 Gb Speicher, 1 GB RAM) hervorragend verarbeitet, gut ausgestattet und sehr schick, so dass Normalnutzer ihre Freude haben. Wer viel mehr will, sollte aber durchaus 50 Euro mehr investieren, denn das Iconia Tab 10 (dann ausgestattet mit 1920×1080 Pixel Full-HD-Display, 32 GB Speicher und 2 GB RAM) kann sich mit wenigen Abstrichen durchaus mit Oberklasse-Tablets messen. Diese sind jedoch erst für mindestens 350 bis 500 Euro zu haben.

Bewertung: 4 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 27.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit