Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Raus

Es ist Frühling

Es ist Frühling! Die Temperaturen steigen und die Sonne zeigt, wie schön sie scheinen kann. Wolken sind höchstens noch als Staffage für Frühlings-Selfis auszumachen. Ein Wetter, bei dem man nur eines will - raus.

Frühling, dass ist wohl die Jahreszeit, auf die wir uns am meisten freuen. Ja, ich liebe den Winter mit seiner Kälte und vor allem den Schnee, doch wenn die ersten Frühjahrsblüher sich zeigen, wenn die Temperaturen wieder in den zweistelligen Plusbereich steigen, dann werde ich richtig froh. Ich liebe es, wenn man fast wortwörtlich die Knospen knallen hört, wenn man sich ducken muss, weil die Bäume ausschlagen.

Noch lieber habe ich den Frühling, weil ich draußen endlich im T-Shirt nicht mehr friere. Ich mag den Frühling, weil ich mich für eine Tour mit dem Rad nicht mehr so dick wie für eine Skitour anziehen muss. Klar mag ich den Frühling auch, weil die Frauen wieder zeigen, dass ihre Figur in der kalten Jahrezeit  überhaupt nicht gelitten hat - oder sie zumindest dafür gesorgt haben, dass es so aussieht.

Frühling, da muss ich raus. Das Rad war schon zum Check in der Werkstatt. Da gibt es kein Tun mehr - es geht raus in die erwachende Natur. Wenn dann auf dem Weg noch ein Biergarten oder ein Lokal seine Stühle in die Sonne gerückt hat, dann ist die Frühlingsidylle perfekt, dann geht es mir gut, dann bin ich glücklich.

Das Wort Glück, das Wort Gefühl scheint mit dem Frühling ganz eng verbunden sein. Noch ist die Landschaft eher trist und doch halte ich es mit Goethe, der in seinem Osterspaziergang bemerkt:

Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Besser als der alte Meister kann man es nicht sagen.

Frühlingsgefühle kamen in den vergangenen Reise-Messe-Marathon in Berlin wirklich nur unterschwellig auf. Schließlich war das Wetter bis gestern zumindest in der Hauptstadt alles andere als frühlingshaft. Und doch weckten die unzähligen Reiseangebote - die in die Ferne und die um die Ecke - auch so etwas wie Frühlingsgefühle. Bei mir ist es jedenfalls so, dass die Frühlingssonne auch meine Reiselust anstachelt.

Klar oder aus Sicht der dortigen Touristiker Gott sei Dank, locken die Alpenhänge noch mit Schneehöhen von mehr als einem Meter. Doch geplant wird längst für die wärmere Jahreszeit. Das machen auch viele Reiselustige, die heute und morgen für ein Gedränge auf der ITB sorgen werden, wie man es sonst nicht erleben will. Doch die Rieselust ist größer die Angst vor Menschenmassen.

Ich schlüpfe jetzt in mein Shirt, ziehe die dünne Jacke über und schwinge mich auf das Rad. Ziel ist der Bäcker.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und einen zauberhaften Frühlingstag.

 


Veröffentlicht am: 07.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit