Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß: Raus

Die Sonne lacht

Endlich ist der so viel beschworene Frühling da. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und die gefühlte Temperatur liegt bei über 20 Grad. Was liegt näher, als endlich raus zu gehen.

Wie viele Menschen Garten, Vorgarten, Balkon oder Terrasse wieder auf Vordermann bringen wollen, konnte man gestern anhand der vollen Parkplätze vor den Bau- und Gartenmärkten sehen. Schon am späten Vormittag war das Angebot ausgedünnt - und das am Freitag. Wie mag es heute da aussehen?

Die beste Frau der Welt kaufte auch, was man so im Vorgarten verbuddeln kann. Ich habe - was Gartenarbeit betrifft - eher den Theorie-Grünen-Daumen. Ich liebe Tausendschönchen, Primeln, Tulpen - wenn sie liebevoll gepflanzt im Garten oder sonst wo blühen. Ein Tipp von Gartenmuffel zu Gartenmuffel: Nie kritisieren, immer loben. Wer nicht selber Hand anlegen will, muss nehmen wie es kommt. Bei mir kommt es immer besser, als erwartet. Man kann ja bei der Auswahl der Frühjahrsblüher mitreden, danach sollte man lieber den Mund halten oder eben selber die Hacke schwingen.

Raus, das ist auch das Motto der Camper. Überall werden die Campingplätze wieder besiedelt. Die Wohnmobile und -hänger werden aus dem Winterschlaf geholt, die Zelte aufgerichtet. Camping, das war auch Jahrzehnte lang mein Ding. Mein Zelt und mein Boot, das war mein Sommer. Wobei, mein Boot ist leicht untertrieben. Ich hatte bestimmt ein Dutzend Boote in meinem Leben - vom Paddelboot bis zum schnellen Motorboot. Ich habe beide geliebt. Beide waren aus Mahagoni und hatten wunderschöne Stabdecks. Holzboote sind einfach unschlagbar. Sie machen allerdings auch unschlagbar viel Arbeit. Ich bin mir sicher, dass ich an den Booten mehr geschliffen und lackiert habe, als ich mit ihnen unterwegs war.

Da lob ich mir mein Rad. Das war zum Check schon in der Werkstatt. Nun hält mich und der besten Frau der Welt nichts mehr - nicht einmal ein noch nicht vollständig bepflanzter Vorgarten: Wir wollen aufs Rad und los. So fröhlich dahinzuradeln und die Natur zu genießen, das ist Genuss pur. Der wird noch größer, wenn man weiß, dass so auf der Hälfte der Tour ein nettes Gasthaus mit selbst gebackenem Kuchen auf einen wartet.

Dieser Genuss ist nur noch durch eines zu toppen - mit einem Bier und einem Grillwürstchen plus Kartoffelsalat am Abend. Den Grill in den Vorgarten geholt, das Würstchen oder das Putensteak auf den Rost - und die Welt ist in Ordnung. Da ich ein eher pragmatischer Mensch bin, greife ich gern zum Elektrogrill. Mit dem nervt man keine Nachbarn und schneller geht es auch. Ja, der Geschmack ist anders, als der von einer über Holzkohle gegrilltem. Doch man kann ja wechseln.

Ich schnappe mir jetzt das Rad und hole Frühstücksbrötchen

Ihnen wüsche ich ein genussvolles Frühstück. Genießen Sie die Sonne!

 


Veröffentlicht am: 11.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit