Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ein alter Herr

... der Cognac CLAUDE CHATELER XO Extra

Das Haus Claude Chatelier hat sich auf die Erzeugung von Cognacs nach alter Tradition spezialisiert. Cognac der Marke Claude Chatelier stammen aus den besten Lagen des Cognac-Anbaugebietes. Jedes Jahr werden die für Cognac typischen Rebsorten Ugni Blanc und Colombard vinifiziert. Danach wird der Wein ohne chemische Zusätze destilliert.


Die Destillierung erfolgt nach traditioneller Methode in zwei separaten Brennvorgängen. Zuerst wird der Wein in alten “Alambics” (Brennblasen) mit einer Kapazität von nur 25 Hektolitern “sur lie” (auf der Hefe) bis zu  28 vol. % Alkohol destilliert. Die aufsteigenden alkoholischen Dämpfe sammeln sich in dem Helm und gelangen durch den sogenannten Schwanenhals in die Kühlschlange. Dort kondensieren sie und laufen als “Brouillis”, also als Rauhbrand, ab. Dieser “Brouillis” wird erneut in den Brennkessel gefüllt und ein zweites Mal destilliert.


Das Ergebnis ist die “Bonne Chauffe”- der so genannte Feinbrand. Das Herzstück, aus dem der eigentliche  Cognac entsteht, ist ein klarer Branntwein, dessen durchschnittlicher Alkoholgehalt maximal 72 vol. % erreichen darf. Die neuen Weinbrände haben insgesamt 24 Stunden  in den Brennblasen verbracht.


In kühlen Kellern werden die neuen Weine in neuen Eichenholzfässern aus der Region Limousin gelagert. Die neuen gerbstoffreichen Fässer geben dem jungen Claude Chatelier Cognac seine ideale Struktur, um die Reifephase durchzumachen. Nach zwei Jahren wird der junge Weinbrand in ältere Fässern umgefüllt. Dank der milden Gerbstoffe dieser Fässer kann der Cognac auf weiche und harmonische Weise altern ohne übermäßige Holzaromen zu entwickeln. Über Jahrzehnte trägt die Kombination von kühlen Temperaturen, höherer Feuchtigkeit und der Durchlässigkeit der Wände und Bedachungen zur Komplexität bei.


Diese langsame Oxydierung ergibt eine überraschende Fülle an Aromen aus mehr als dreihundert Komponenten. Im Jugendalter erinnert der Cognac an Trauben, Springkraut und Vanille. Mit dem Alter erscheinen Aromen von Blumen und Honig. Endlich taucht das reiche Tabak-, Schokoladen- und  Pflaumenbouquet von einem reifen Cognac auf.


Nach ca. sechzig Jahren kommen die ausgereiften Cognacs in Korbflaschen, auch “Dames-Jeannes” genannt. Hier haben sie keinen Kontakt mehr zur Luft und halten sich so über Jahrzehnte, ohne das “Bouquet” zu verändern. Wenn der Cognac für die Vermarktung geeignet erscheint, wird der Branntwein durch Zugabe von destilliertem Wasser (alle vier bis sechs Monate und niemals mehr als 3 % auf einmal) auf 40 vol. % Alkohol reduziert. Dieser Prozess benötigt ca. 6 Jahre. 


Der Kellermeister wählt die Branntweine für den Blend danach aus, welche Art von Cognac hergestellt werden soll. Es ist eine große Kunst, einzuschätzen, welches Cuvée einen harmonischen Cognac ergibt. Die Cognacs entsprechen damit genau den Erwartungen anspruchsvoller Konsumenten. Dank seiner sehr guten Qualität erhielt unser Cognac CLAUDE CHATELIER zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben.

 


Veröffentlicht am: 23.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit