Startseite  

26.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Recreational Active Vehicle mit 4-Rad-Antrieb?

Michael Weyland testet



1994 hat Toyota mit dem ersten Recreational Active Vehicle mit 4-Rad-Antrieb das Segment der kompakten SUVs ins Leben gerufen. Sagt Ihnen nicht? Ich denke, schon. Kürzen Sie einfach mal Recreational Active Vehicle mit 4-Rad-Antrieb ab. Dann wird daraus RAV4!

Darum geht es diesmal!

Wer einen SUV sucht, der ist bei Toyota und der Tochter oder Schwestermarke, ganz wie man es bezeichnen will, bestens aufgehoben. Toyota und Lexus-Kunden können sich derzeit zwischen so vielen Optionen entscheiden wie nie zuvor. Zur Auswahl stehen drei Modellreihen mit Zweirad oder Vierradantrieb, es gibt alternativ mechanische oder elektronische Allradsysteme. Und bei den Motoren kann man unter Dieselmotoren, Ottomotoren oder Hybridantrieb wählen.

Wir haben uns heute aus gutem Grund für einen Toyota RAV 4 entschieden. Denn er begründete 1994 das Segment der Kompakt-SUV. Mittlerweile ist der RAV 4 in der vierten Generation angekommen.

Power und Drive!

Auf die wachsenden Ansprüche der Kunden nach kraftstoffeffizienten Antrieben auch im Segment der kompakten SUVs hat Toyota reagiert und die Antriebsvarianten beim neuen RAV4 erweitert. Man kann zwischen einem 2,0-Liter Benziner, einem 2,0-Liter D-4D Turbodiesel oder einem 2,2-Liter D-4D Turbodiesel wählen. Leistungsmäßig geht es mit einem 2,0-Liter D-4D Turbodiesel mit 124 PS (91 kW) los, gefolgt vom 2,2-Liter D-4D Turbodiesel mit 150 PS (110 kW). Der 2,0-Liter Valvematic Benzinmotor mit 151 PS (111 kW) liegt dann nominell an der Spitze.

Die kombinierten Verbräuche liegen im günstigsten Fall beim 124 PS (91 kW) Motor bei 4,9 Liter Diesel auf 100 km, beim der 150 PS (110 kW). Version sind es dann 5,6 Liter, beim 2-Liter Benziner sprechen wir von 7,2 Liter Verbrauch. Des entspricht CO2 Emissionen zwischen 127 und 167 g/km.

Die Kosten!

Der „Einstiegs-RAV4“ mit 91 kW (124 PS) ist ab 26.650,– € zu haben, am tiefsten muss man mit 37.550,– € für den 2,2-l-D-4D mit 6-Stufen-Automatikgetriebe und aktivem Allradantrieb sowie 110 kW (150 PS) anlegen. Ich habe in der Preisliste übrigens auf Anhieb 16 verschiedene Grundkonfigurationen vorgefunden. Die Optionsliste ist übrigens nur geringfügig länger!

Das Gesamtbild!

Auf der New York International Auto Show hat Toyota kürzlich den RAV4 mit Hybridantrieb präsentiert. Man darf gespannt sein, wie der beim Kunden ankommt.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_19_Toyota_-_die_Heimat_der_SUV_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Toyota Deutschland GmbH

 


Veröffentlicht am: 04.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit