Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Freunde

Sie sind alles als andere als selbstverständlich

(Helmut Harff / Chefredakteur) Es gibt Dinge, die hätte jeder gern. Es gibt Dinge, die kann man nicht erzwingen. Es gibt Dinge, die kann man sich nicht wirklich kaufen. Was ich meine, sind Freunde, echte, wirkliche Freunde.

Freunde, das sind Menschen, die nicht unbedingt ständig um einen sein müssen. Freunde, das sind Menschen, mit denen man einfach so zusammen sein will, mit denen einen ein ganz besonderes Band verbindet. Freunde, das sind Menschen, die da sind, wenn man sie braucht. Es sind aber auch Menschen, für die man genauso selbstverständlich da ist.

Freundschaft, das hat nichts mit Geld zu tun. Es hat auch nicht unbedingt etwas mit Geben und Nehmen zu tun. Zumindest hat es nichts oder nicht viel mit dem gegenseitigen Aufrechnen von Geben und Nehmen zu tun. Wobei es sicherlich gut für eine Freundschaft ist, wenn einer nicht nur nimmt und der andere nur gibt.

Viele Menschen, die ich kenne, mich eingeschlossen, haben wenige wirkliche Freunde. Leider kenne ich auch solche Zeitgenossen, die gar keinen Menschen einen wirklichen Freund nennen können. Die einen kaufen sich dann Freunde, andere kriechen denen, dessen Freund sie sein wollen, in das Hinterteil. Freunde findet man so ziemlich sicher nicht.

Was gute Freunde wert sind, was Freundschaft ausmacht, das erlebte ich gerade an diesem Wochenende. Ein langjähriger Freund der besten Frau der Welt - meiner Frau - feierte seinen 60. Geburtstag. Er tat es dabei der britischen Königin nach und wartete damit, bis der Frühling ins Land gezogen ist. Er lud alle Freunde nebst Anhang auf die Johanniterburg nahe Meiningen im Thüringer Wald ein. Das alte Gemäuer in Privathand ist schon sehr speziell - doch davon demnächst mehr.

Die Freunde ließen sich nicht lange bitten und reisten aus vielen Teilen das Landes an. Da spielte ein Umzug genau so wenig eine Rolle, wie Krankheit oder andere "Nichtanreisegründe". 15 Leute, zumeist langjährige Freunde oder wie ich, ein neuer Freund, trafen sich am offenen Kamin, gingen gemeinsam essen, zeigen, wie man standesgemäß und gemeinsam frühstückt.

Selbstverständlich bekam der Jubilar seine Geschenke, selbstverständlich wurden nicht nur schmeichelhafte Storys zum Besten gegeben - doch das Schönste an diesem Wochenende war, dass es 15 Leute möglich machten, mit dem Freund Geburtstag zu feiern. Da waren auch Anreisezeiten von vier und fünf Stunden kein Thema. Der Freund feiert seinen Geburtstag und da will man einfach dabei sein.

Doch was ist es, dass das Geburtstagskind so auf seine Freunde rechnen kann? Ich kann es nicht sagen. Ich kann nur sagen, es sind eben Freunde, Freunde fürs Leben. Die will, so meine feste Überzeugung, keiner missen. Alle wollen sie pflegen. Wahrscheinlich ist es das, was diese und nicht nur diese Freundschaft auszeichnet.

 


Veröffentlicht am: 04.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit