Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Luther und die Fürsten

Erste von vier Sonderausstellungen zur Luther-Dekade öffnet in Torgau

In Torgau, der Renaissance-Perle im Sächsischen Elbland, wurde Reformationsgeschichte geschrieben. Hier wurden die politischen Weichen dafür gestellt, dass aus dem religiösen Manifest eines reformeifrigen Mönchs DIE Reformation wurde.

Hier wurde die erste Taufe nach evangelischem Ritus vollzogen, die erste Predigt in deutscher Sprache gehalten und hier entstand das erste evangelische Gesangbuch. Ein halbes Jahrtausend ist seither vergangen. Jetzt präsentieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden am Ort des Geschehens eindrucksvolle Zeugnisse dieser Epoche: Prunkwaffen, Gemälde, Medaillen wie auch Raritäten aus dem Grünen Gewölbe und Kostbarkeiten aus den kurfürstlichen Kirchen.

Luther und die Fürsten
1. Nationale Sonderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum
Eine Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Kooperation mit dem Landkreis Nordsachsen und der Großen Kreisstadt Torgau
Ort: Torgau, Schloss Hartenfels
15. Mai – 31. Oktober 2015
täglich 10 -18 Uhr, montags geschlossen, für Schulklassen ab 9 Uhr,
www.luther.skd.museum

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.

Mit „Luther und die Fürsten“ zeigt die Stadt die erste von vier Nationalen Sonderausstellungen zur Luther-Dekade. Wie sich religiöse Aussagen und herrscherliche Selbstinszenierung durchdrangen, wie bild- und sprachmächtig um die Herrschaft gerungen wurde, wie Gemälde die öffentliche Wahrnehmung der Fürsten lenkten und Holzschnitte der Propaganda dienten, das soll die große Torgauer Ausstellung zeigen.

Neben Dresdner Schätzen kommen Leihgaben u.a. aus dem Louvre, aus Madrid und den USA. Auch das Schloss selbst erzählt: Porträtmedaillons von Luther und Melanchthon und biblische Motive am Wendelstein vergegenwärtigen die fürstliche Identifikation mit der Sache der Reformation und die spannungsreiche Symbiose von Religion und Politik.

Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V.
Fabrikstraße 16, 01662 Meißen
T: +49 3521 76350
E-Mail: info@elbland.de
www.elbland.de

Foto: Jochen Knobloch

 


Veröffentlicht am: 15.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit