Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Kiffen

Rauchen nein, Kiffen ja?

Es scheint ein Ruck durch das Land zu gehen. Nein, es geht nicht um den Ruck, den einst Bundespräsident Roman Herzog mit seiner legendären Ruckrede beschwor. Heute geht es um Drogen, genauer um Canabis.

Dass die Grünen und die Linken das Kiffen legalisieren wollen, verwundert nicht. Zumindest die Grünen lieben die wunderschönen Hanfblätter, tarnen sich im Parteiemblem nur mit einer Sonnenblume. Nun kommt aber auch die FDP - wie schreibt man die aktuell eigentlich richtig - und will Canabis legalisieren.

Was reitet die Politik da? Vielleicht haben ja die wieder auferstandenen Liberalen in Hamburg und Bremen die Wähler etwas benebelt, damit sie FDP wählen. Wobei, das ist unerlaubte Wählerschelte. Vielleicht meint die FDP aber auch, dass das, was die Politiker so abliefern nur bekifft zu ertragen ist.

Bisher haben sich die Leute ja ihren Frust weggesoffen. Besoffene Menschen sind aber eine Gefahr für sich und andere. Nach statistischen Angaben sterben Jahr für Jahr 40.000 Wähler an Alkohol. Das macht Sorgen. Da ist Canabis die bessere Alternative. Ein Arzt erläuterte mir, dass Canabis zwar auch süchtig macht, man aber nicht daran stirbt.

Da ist es doch eine tolle Idee, Canabis frei zu geben. Die Leute bleiben dumm im Kopf, aber die Krankenkassen müssen für die Folgen der Sucht viel weniger Geld ausgeben. Noch ein gutes hat die Canabisfreigabe: Der Finanzminister kassiert noch einige Milliarden mehr, denn steuerfrei wird des Canabis garantiert nicht geben.

Doch was macht beispielsweise nach der Canabis-Freigabe die CSU? Eine Stammtisch-Politik mit einem Maßkrug in der Hand wird immer schwieriger. Trifft man sich dann mit seinen Wählern auf einen Joint-Frühschoppen? Ha, das geht ja gar nicht. Warum? Schon vergessen, da gibt es ja noch das Nichtraucherschutzgesetz. Ja, ich weiß nicht, ob das Rauchen eines Joints auch unbeteiligte schädigt. Doch das ist ja egal, schließlich gilt das Antirauchergesetz auch für Schnupftabak.

Liebe FDP, ihr seit doch die Partei der Hoteliers und Wirtsleute. Bevor es in Hotels demnächst Kifferzimmer gibt, sorgt doch erst einmal dafür, dass dieses unsägliche Nichtraucherschutzgesetz abgeschafft wird. Mein Rat: Positioniert euch als genussfreundliche Partei. Dass junge Frauen, die nicht nur schön, sondern verdammt klug und clever sind, beim Wähler besser ankommen, als Stammtisch-Platitüden daherstammelnde Männer, habt ihr doch schon begriffen. Nun wollt ihr Canabis frei geben - gut so. Dann erlaubt auch den Erwachsenen das Rauchen wieder.

Doch ob die FDP wirklich dazu taugt? Die will, dass der Einzelne gestärkt wird, er und nicht der Staat das wichtigste ist. Wie verträgt sich das mit einer kiffenden Gesellschaft?  Sie meinen, wir werden nicht alle zu Kiffern? Warum nicht? Man darf es wahrscheinlich überall, vermutlich vergilben beim Joint rauchen die Gardienen nicht, die Zähne werden nicht gelb und der Raucherhusten bleibt auch aus.

Doch noch einmal zur FDP und dem Kiffen: Bekiffte Wähler merken nicht, wenn sie von den Politikern ein ums andere Mal ver.... werden. Da sind sich wahrscheinlich FDP, Grüne und Linke einig.

Ich mache mir jetzt ein völlig drogenfreies Frühstück. Es sei denn, Nutella ist auch ein Suchtmittel.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Vorsicht mit der Zigarette danach. Noch hat sich die FDP nicht als Genusspartei geoutet und die Mehrheit im Land.

 


Veröffentlicht am: 19.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit