Startseite  

26.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Fehlverhalten

Wie teure Fehler vermieden werden können

Richard Thaler, Begründer der Verhaltensökonomie und Wirtschaftsprofessor an der Chicago Booth School of Business, widmet einen Großteil seiner Arbeit der Erforschung der radikalen These, dass die zentralen Schaltstellen der Wirtschaft aus fehlbaren und fehleranfälligen Akteuren bestehen und es sich nicht, wie in den traditionellen Wirtschaftswissenschaften angenommen, um durchweg rationelle Wesen handelt.

Diese erstmals im Buch „Nudge“ (Richard Thaler und Cass Sunstein, 2008) entwickelten Ideen finden sich auch in Thalers neuer Veröffentlichung „Misbehaving“ wieder, die schwerwiegende Konsequenzen menschlicher Fehleinschätzungen und deren Einfluss auf den Markt untersucht.

Ob wir nun einen Radiowecker erwerben, Basketball-Tickets verkaufen oder eine Hypothek beantragen - wenn wir uns entscheiden müssen, sind wir alle voreingenommen, so dass unsere Entscheidungen von den Rationalitätsstandards traditionellen ökonomischen Denkens abweichen. 

In „Misbehaving“ sammelt Thaler Nachweise zu wirtschaftlichem Fehlverhalten aus den verschiedensten Bereichen, die zeigen, dass es die Menschen selbst sind, die über Erfolg oder Nichterfolg von Geschäften entscheiden, die Finanzmärkte ins Schwanken bringen und die verhindern, dass trendige Restaurants die Reservierung ihrer besten Tische an den Meistbietenden versteigern. Man stelle sich folgende Szenarien vor:

- Menschen sind nicht bereit, einen Wein zum Preis des im Wert gestiegenen im Keller gelagerten Weins zu kaufen, aber sie trinken die Flasche gerne zu einem besonderen Anlass.

- Ein Ehemann ist glücklich, als seine Frau ihm einen teuren Pullover kauft – einen, den er nie bereit gewesen wäre, selbst zu kaufen, weil er zu teuer war. Und das, obwohl beide die Gehälter zusammenlegen.

- Wir kaufen im Schlussverkauf ein Kingsize Oberbett, auch wenn wir ein Doppelbett haben.

Thaler untersucht die schwerwiegenden Folgen menschlicher Fehleinschätzungen und deren Auswirkungen auf den Markt. Er verbindet die jüngsten Erkenntnisse der Psychologie mit einem praktischen Verständnis der Incentives und des Marktverhaltens und erklärt den Lesern, wie sie bessere Entscheidungen treffen. Wenn Ökonomie auf Psychologie trifft, ist dies für Manager und Entscheidungsträger, aber auch für andere Interessierte tiefgründig und unterhaltsam.

Aber bei Verhaltensökonomie geht es nicht nur darum, Rätsel zu erklären, sie kann auch Gutes tun. In „Misbehaving“ zeigt Thaler Beispiele, wie Verhaltensökonomie von Regierungen und Unternehmen angewendet wurde, um allen Beteiligten zu helfen, intelligenter über ihre Zeit und ihr Geld nachzudenken. Zum Beispiel versenden englische Schulen Kurzmitteilungen, um die Eltern daran zu erinnern, dass ihre Kinder in einer Woche eine Matheprüfung haben. Kinder, deren Eltern auf diese Weise informiert wurden, wiesen viel bessere Resultate vor als diejenigen, deren Eltern keine SMS erhalten haben.

Misbehaving
Autor: Richard Thaler
Verlag: W.W. Norton & Company
Preis: 27.95 US-Dollar

 


Veröffentlicht am: 01.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit