Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der "heilige Gral": Weine aus dem p&f wineries-Archiv

Erstklassige Weißwein-Raritäten aus der slowenischen Steiermark

Das Weingut p&f wineries hat eine lange Geschichte: 1934 wird Martin Puklavec Geschäftsleiter der Winzerkooperative in Jeruzalem-Ormož, einem hügeligen Anbaugebiet mit fantastischem Terroir im Nordosten Sloweniens.

Aufgrund seines unermüdlichen Eifers, seines außergewöhnlichen Talents und nicht zuletzt seiner ausgeprägten Begeisterung für den Weinbau ist es ihm gelungen, die Qualität der Weine erheblich zu steigern. Nachdem ein neuer, eindrucksvoller Keller auf seine Initiative hin gebaut wurde, floriert der Export wie nie zuvor.

Andererseits weiß Martin Puklavec um die Besonderheit gereifter Weine und beginnt bereits 1959 mit der Lagerung der besten Tropfen im Keller. Seit dieser Zeit werden aus fast jedem Jahrgang die hochwertigsten Weine im Archiv aufbewahrt, die sich dort weiter entwickeln können. Je nachdem wie ein Jahrgang ausfällt, variiert die Anzahl der zurückgelegten Flaschen. Die Archivweine zeigen jedoch durchgängig, zu welchen Leistungen das Weingut fähig ist – sie sind, wenn man so möchte, das Lebenswerk von Martin Puklavec und seinen Nachfolgern.

In der Schatzkammer, dem heiligen Gral, liegen seitdem die exklusiven Weißwein-Raritäten nebeneinander: 1964er Traminer, 1971er Pinot Blanc Spätlese, 1976er Furmint Trockenbeerenauslese und viele andere spannende Entdeckungen – der älteste Wein ist ein Sauvignon Blanc von 1956. Für Kenner und Genießer, die sich jenseits des Mainstream-Geschmacks orientieren, ein absoluter Hochgenuss.

Seit 2009 leitet Martins Sohn, Vladimir Puklavec, das größte familiengeführte Weingut Sloweniens gemeinsam mit seinen Töchtern Tatjana und Kristina. Doch der uneingeschränkte Anspruch an die Qualität der Weine, der sich unter anderem in der konsequenten Handlese zeigt, hat sich in keiner Weise verändert. Wie bei allen anderen Abfüllungen auch, wird die Beschaffenheit der Archivweine regelmäßig von dem passionierten Chief Winemaker, Mitja Herga, überprüft. Einige haben bereits die perfekte Trinkreife erreicht, bei anderen nimmt die Qualität sogar noch zu.

Einen vollständigen Überblick über sämtliche Jahrgänge und deren Bewertungen liefert die eigens für die Archivweine eingerichtete Website www.archivewines.com.

 


Veröffentlicht am: 03.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit