Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Was der Bauer nicht kennt

… trinkt er nicht

Den Spruch vom konservativen Bauern kennt sicherlich jeder, obwohl der sich im Prinzip auf das Essen bezieht. Doch eigentlich gilt der für die allermeisten Menschen. Was sie nicht kennen, essen sie, trinken sie nicht.

Sehen Sie mal nach, was sich in Ihrem Kühlschrank, in Ihrer Hausbar befindet, was Sie so kaufen. Das meiste kennen Sie sicherlich seit Jahren, diverses schon aus der Kindheit. Sind „Exoten“ dabei, so haben Sie die sicherlich geschenkt bekommen. Vieles, was da zuhause so vor sich hin schlummert, wird einfach nicht geöffnet.

Neues auszuprobieren, das kostet Mut, das kostet auch mal Überwindung. Dazu muss man ausgetretene Pfade verlassen. Zumeist tut es maximal dem Geldbeutel weh.

Wie schwer es ist, uns für neues zu begeistern, das wissen etablierte Kaffeeröster wie Tchibo, Hersteller von Traditionsmarken wie Helbing, Destillerien, die Menschen für ihre Whiskys begeistern wollen, aber auch neu auf den Markt drängende Marken. Einigen, wie Bionade,  wie Monkey oder Braufaktum gelingt das, viele verschwinden schnell wieder in der Versenkung. Keiner kann so richtig sagen, warum es denen gelingt, den (nicht dummen) Bauern von seinem Produkt zu überzeugen und anderen nicht.

Die einen, wie Tchibo für seinen BLACK 'N WHITE-Kaffee, geben einen zweistelligen Millionen-Betrag für dessen Markeinführung aus. Andere wie die Whisky-Marke The Balvenie laden Interessenten, Bartender  und Journalisten zu einer Verkostung ein. Wieder andere, wie die norddeutsche Traditionsmarke Helbing laden zum „Helbing-Matjes-Festival“ in die Hamburger Fischauktionshalle 1.000 Menschen plus Promis (OTTO, Uwe Seeler), plus Presse (genussmaenner.de) ein. Alle wollen möglichst viele Menschen von ihren Produkten überzeugen.

In den genannten Fällen ist das zumindest bei mir gelungen. Das ist allerdings auch nicht wirklich schwer, denn ich bin immer neugierig, immer auf der Suche nach neuen Genüssen. Ich trinke im Senegal das dortige Bier, esse in Hamburg Matjes, im Spreewald saure Gurken und in Bayern Weißwurst und Leberkäse. Ich finde, dass die Dinge immer da am besten schmecken, wo sie zuhause sind, wo man am besten mit den Dingen umzugehen weiß.

Ich mag es nicht, eigentlich hasse ich es sogar, wenn ich überall – egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt – immer das gleiche Essen, die gleichen Getränke vorgesetzt bekomme. Wer immer und überall das gleiche isst und trinkt, dem entgehen so viele Genüsse.

Beim Essen und Trinken muss man nicht treu sein. Da – und nur da – ist für mich Fremdgehen eine Pflicht und ein Vergnügen. Klar, gibt es Dinge, die möchte ich kein zweites Mal im Mund haben. Klar gibt es Dinge, die mir nicht schmecken – wohlgemerkt, die mir nicht schmecken. Doch das weiß ich erst, wenn ich sie probiert habe. Wie sonst soll ich je erfahren, was mir schmeckt und was nicht? Wie sonst kann ich erfahren, warum mich das eine Getränk, das eine Essen hier nicht und dort doch überzeugt hat?

Ich glaube ja, dass so mancher Bauer da viel offener für neue Genüsse ist, als so ein sich abgeklärt und welterfahren gebender Städter, der überall auf der Welt seinen Gin-Tonic bestellt.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück – mit selbst gemachter Konfitüre aus dem Franche-Comté.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Gehen Sie ruhig mal fremd. Sie wissen schon, was ich meine.

 


Veröffentlicht am: 10.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit