Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Frauen

... können einfach alles

Sind Sie auch erst heute morgen so gegen ein Uhr ins Bett gegangen? Dann haben Sie vielleicht das Spiel unserer Fußballnationalmannschaft der Frauen gegen die Französinnen gesehen? Ich habe mir das zumindest teilweise angetan.

Die erste Halbzeit war mit der deutschen Brille auf der Nase einfach zum Weglaufen beziehungsweise zum Wegzappen. Das tat ich dann auch so nach der 20. Minute. Eine Weile später wollte ich mal sehen, wie viele Tore die Französinnen schon geschossen haben. Es war nur eines. Na ja, dachte ich, das hat man wohl Nadine Angerer, der deutschen Super-Torfrau zu verdanken. Es schien noch nicht alles verloren.

Es kam der Pfiff zum etwas glücklichen Handelfmeter und Celia Sasic zeigte, wie nervenstark sie ist. Dann mussten wohl die Zuschauer Nervenstärke beweisen, denn das Spiel ging in die Verlängerung. Irgendwie hatte ich nie das Gefühl, dass die deutschen Kickerinnen das Spiel in den Griff bekommen.

Doch am Ende kam es wie bekannt anders. Vom Elfmeterpunkt zeigten alle Spielerinnen, dass das Elfmeter-Training sehr sinnvoll war. Wieder einmal war es die Torfrau, die den knappen Sieg der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft sicherte.

Warum ich das so ausführlich schildere? Weil das Spiel für mich irgendwie symptomatisch für die Frauen in diesem Land ist. Das meine ich keineswegs böse oder sonst wie arrogant. Ich meine, dass sich die Frauen viel zutrauen - zum Beispiel den Titel eines Weltmeisters - dann schon mal hier und da stolpern. So mancher Mann würde dann die Schultern hängen lassen und mit seiner Körpersprache zeigen, dass er im Kopf schon den Sieg hergegeben hat.

Davon war gestern bei den Kickerinnen nichts zu sehen. Die machten weiter, bissen sich durch. Das beobachte ich auch bei Frauen im sonstigen Leben. Da sieht vieles erst einmal nicht so gut aus, da werden Umwege gemacht. Doch am Ende steht der Sieg.

Allerdings zeigen die Fußballerinnen auch, dass man es nicht allein, nicht mit irgendwelchen Einzelaktionen ganz nach oben schafft. Klar, bei den Fußballerinnen braucht es keine Quote. Männer haben da ohnehin nichts zu suchen. Doch auch im normalen Leben braucht es keine Quote. Frauen können es - sie müssen es nur gemeinsam versuchen. Sie müssen ihre weiblichen Revierkämpfe vergessen.

Den Spielerinnen gestern auf dem Platz war es bestimmt völlig egal, wie die Frau da neben ihr aussah, ob die die Haare schön hat. Leistung zählte, sich reinknien, alles dem Ziel unterordnen - war angesagt. Dabei interessierte auch die Farbe der Töppen nicht, nicht, welches Haargummi wer trägt. Ob es ein Erfolgsrezept der Männer ist, dass sie ähnlich wie eine Fußballmannschaft alle das gleiche Outfit - Anzug, Hemd, Krawatte, schwarze Socken und ebensolche Schuhe - tragen?

Ich will nicht darüber spekulieren, ob so ein Dresscode zum Erfolg führt. Es scheint aber so zu sein, dass ein Einheitsdress die Konzentration auf das gemeinsame Ziel fördert. Man stelle sich mal vor, man würde immer die best angezogene, die best frisierte Fußballerin küren. Es gibt Dinge, die will ich einfach nicht. Was ich will, ist, dass Frauen im täglichen Leben genauso erfolgreich sind, wie unsere Fußballerinnen. Dazu können Sie von Angerer und Co. eine ganze Menge lernen.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und schönes Wochenende.

 


Veröffentlicht am: 27.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit