Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ballettschuhe in Porzellan

Medientreff in der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin

Die Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) ehrt mit einer originalgetreuen Nachbildung der Ballettschuhe von Vladimir Malakhov aus feinstem Porzellan den internationalen Ballettstar. Zugleich würdigt sie damit die Arbeit der von ihm gegründeten Malakhov-Foundation.

Wie viel Paar Schuhe der berühmte Tänzer, Choreograf und ehemalige Intendant des Staatsballetts Berlin im Lauf seiner langen und glänzenden Karriere durchtanzt hat, verrät der Star auf der Pressekonferenz nicht. Sicher weiß es so genau niemand, es werden jedenfalls etliche gewesen sein. Stets bildeten sie jedoch eine wichtige Basis für seine spektakulären Auftritte auf den großen Bühnen der Welt. „Als großer Liebhaber und Sammler von Porzellan bin ich glücklich und stolz über diese fantastische Zusammenarbeit“, sagt Malakhov. Daraufhin erwiderte KPM-Chef Jörg Woltmann: „Vladimir Malakhov hat viel für die Kulturstadt Berlin getan."

Malakhov-Foundation

Die originalgetreue Nachbildung der Ballettschuhe von Malakhov, die die Designer der KPM Berlin nun geschaffen haben, sind eine Hommage an den international gefeierten Ballettstar und tun außerdem Gutes. Zugleich ist es eine Meisterleistung der KPM-Experten. Porzellan schrumpft während des Brennens um rund 16 Prozent. Da ist wirklich Filigranarbeit gefragt.

Porzellansammler und Ballettliebhaber können die kleine handgefertigte Skulptur mit der Unterschrift des Künstlers in Platin ab dem 1. Juli direkt bei der Malakhov Foundation www.malakhov-foundation.com sowie in den KPM Verkaufsgalerien auf Anfrage für 980 Euro erwerben. Erste Bestellungen liegen bereits vor.

Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf kommt der Arbeit der Malakhov Foundation zu Gute. Die von ihm ins Leben gerufene Stiftung vergibt Ausbildungsstipendien für junge Balletttalente und unterstützt unverschuldet in Not geratene Tänzer in Form von Unterhaltsbeihilfen und Zuschüssen zu medizinischen Maßnahmen.
 
Als Hersteller der Trophäe für den von der Malakhov-Foundation vergebenen „Taglioni European Ballet Award“ ist KPM bereits seit 2014 Partner der Stiftung. Der Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Ballettkunst wurde im September 2014 erstmals in Berlin vergeben.

Text und Foto: Erwin Halentz

 


Veröffentlicht am: 30.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit