Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Des einen Grill ist des anderen Ärger

Wie man die gute Nachbarschaft durch die Grillsaison rettet

Für die einen ist es Grillgenuss, für den anderen beißender Qualm: eine Grillparty im heimischen Garten kann schnell zur Nervenprobe für die Nachbarschaft werden. Ein neuer Grill-Trend verschärft die Situation zusätzlich: Smoke-Grills – die gleichzeitig Räuchern – werden immer beliebter. Deshalb ist es hilfreich zu wissen, welche Rechtslage gilt – und welche Alternativen es für die Liebhaber der herzhaften Rauchnote gibt.

An lauen Sommerabenden gehört der Grill zum Feiern mit Freunden dazu. Denn beim Grillen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Im Smoker bekommen Fleisch, Fisch und sogar Gemüse eine intensive Rauchnote. Doch solange Fleisch und Co im Rauch garen, ziehen Rauchschwaden durch Nachbars Garten. Wer das vermeiden möchte, greift auf Raucharomen zurück, die Red Arrow in verschiedenen Ausführungen anbietet – als Pulver oder flüssig.

Unklare Rechtslage


Eine eindeutige Rechtslage zur Frage, wann Grillen und Smoken erlaubt und wann es verboten ist, gibt es nicht. Eigenheimbesitzer können im eigenen Garten grillen, solange es im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschieht: So müssen Grillpartys ab 22 Uhr auf Zimmerlautstärke stattfinden. Um den Streit mit den Nachbarn zu verhindern, sollte man einen Grillplatz auswählen, der möglichst weit vom Nachbargrundstück entfernt liegt.

In Mietwohnungen kann das Grillen auf dem Balkon durch die Hausordnung verboten sein. Auch wenn es erlaubt ist, wäre es rücksichtsvoller, auf einen Elektro- oder Gasgrill auszuweichen. Die Benutzung eines Smokers ist in einem Mehrfamilienhaus kaum möglich: Da der Grillvorgang Stunden dauern kann, müssen die direkten Nachbarn über lange Zeit den Rauchgeruch hinnehmen.

Doch auch in hier muss man auf Rauchnoten nicht verzichten: Mit den Gewürzen von Red Arrow lässt sich das Raucharoma individuell dosieren – egal ob man eine milde oder intensive Geschmacksnote bevorzugt. Auf die Weise kann man seinen Gerichten ein rauchiges Aroma verleihen, ohne die gute Nachbarschaft zu gefährden.

Texanische BBQ-Atmosphäre in der heimischen Küche

Raucharomen zeichnen sich durch ihren unverfälschten Geschmack und ihre natürliche Herstellung aus: In einem patentierten Verfahren verglimmen unbehandelte Sägespäne unter kontrollierten Bedingungen und unter Ausschluss von Sauerstoff in einem Raucherzeuger. Anschließend wird der Rauch im Trinkwasser auskondensiert und in einem Filterverfahren gereinigt. Das so entstandene Produkt ist frei von den unerwünschten Bestandteilen des Rauches: Asche, Teer und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Die mit Raucharomen versetzten Gewürzkreationen von Red Arrow verleihen jedem Gericht eine aromatische Rauchnote und holen so texanische BBQ-Atmosphäre in die heimische Küche.

Alle Gewürze sind im Webshop unter www.redarrowshop24.com erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 16.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit