Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Männerbild

Wie soll ein Kerl sein

(Helmut Harff / Chefredakteur) Immer wieder werden die Frauenbilder beklagt, die die Werbung, die Industrie und vor allem die Medien transportieren. Formate wie Germany´s Next Topmodel oder Bachelor stehen immer wieder in der Kritik und werden für Mager- und Schönheitswahn verantwortlich gemacht.

Und wie ist das bei den Männern? Bodybuilder oder Bachelor-Schönlinge auf dem Laufsteg, Sportler mit Sixpack und Fußballer- oder Radlerwaden beherrschen die Yellopress und prägen Männerbilder. Manchmal sind es auch Typen der Marke Geld verdirbt den Charakter wie Robert Geiss oder Ex-Sportler wie Boris Becker oder Lothar Matthäus, die gern als die angesagten Kerle präsentiert werden. Das Gegenstück sind dann die mehr oder weniger peinlichen Typen aus Bauer sucht Frau. So wie die will keiner sein, nicht mal so komische Typen wie Daniel Küblböck oder Gildo Horn.

Was gibt es noch für männliche Vorbilder? Selfmade-Milliardäre wie Mark Zuckerberg oder Bill Gates? Wie wäre es mit Arnold Schwarzenegger?

Was haben diese Männer alle gemeinsam? Sie gehören - die merkwürdigen Bauern mal ausgenommen - in die Kategorie schön und reich. Mann, so das Medienbild, soll schön und reich sein. Er soll einen tollen Body haben, manchmal etwas durchgeknallt sein, manchmal geniale Ideen haben. Hat Mann genug Kohle, kann er auch ein Brechmittel, ein Macho und Sprücheklopfer sein.

Ach ja, die Sprücheklopfer. Die haben auch das Zeug dazu, zum Männervorbild zu dienen - nicht wahr Herr Pocher. Selbst Kriminelle dienen als Vorbild. Man denke nur an einige Boxer oder an Steuerbetrüger Uli Hoeneß. Noch immer gilt der Spruch, nach dem Mann tun muss, was ein Mann eben tut.

Ich finde, diese Männer dienen nur sehr bedingt dazu, wirklich ein Vorbild zu sein. Klar, wer will nicht die Nummer eins im Tennis sein. Doch deshalb in der Besenkammer Kinder zeugen? Wer will nicht reich sein, deshalb aber wegen Steuerhinterziehung im Knast landen? Mal viel Geld haben, sich aber deshalb im Dschungelcamp zum Affen machen?

Dann schon eher so ein Typ sein, der eine Idee, eine Vision hat und diese auch umsetzt. Dem gönnt man seinen Reichtum und verzeiht ihm, dass sein Body nicht tauglich für ein Hochglanz-Frauenmagazin ist.

Eines ist mir bei der Aufzählung der mehr oder weniger merkwürdigen Männervorbilder - zu der auch Männer wie Udo Lindenberg, Mike Jagger oder Roberto Blanco gehören - aufgefallen: Jung müssen männliche Vorbilder nicht sein. Männer haben demnach viel mehr Zeit, sich ihrem Vorbild, ihrem Idol anzunähern, als es Mädchen und Frauen haben. Deren Verfallsdatum beginnt ja schon kurz nach der Geburt. Eigentlich ungerecht, schließlich leben Frauen nach allen Statistiken länger als wir Männer.

Mein Vorbild ist auch alt geworden, hat außer meiner Schwester und mir nicht wirklich etwas ganz großes geleistet. Ich meine meinen Vater. Für mich ist er, sind Männer, für die das Glas Wasser immer halbvoll ist, die sich ausprobieren, die nach jedem Tiefschlag wieder aufstehen, die nie mit Gott oder sonst wem hadern, wirkliche Vorbilder. Die haben einen Nachteil: Man kennt sie kaum aus den Medien, sie tauchen kaum im Fernsehen oder der Yellopress auf. Sie haben aber auch einen Vorteil: Mit ihnen kann man sich als Mann wirklich messen, vielleicht sogar etwas besser als sie sein.

 


Veröffentlicht am: 20.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit