Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Jeremy Rifkin blickt in die Zukunft

Niemand weiß was die Zukunft bringt, doch es gibt vielerlei Zukunftsvisionen. Diese sind umso glaubhafter, wenn Sie aus berufenem Munde kommen: Jeremy Rifkin hat so einen.

Der einflussreiche Intellektuelle, Regierungsberater, Zukunftsvisionär und Autor mehrerer Bestseller zeichnet in seinem Buch "Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft" das Bild einer künftigen Wirtschaftsform, deren Vorboten aufmerksame Zeitgenossen schon heute deutlich spüren. Kurzum: Der größte ökonomische Wandel des Jahrhunderts ist in vollem Gange!

Das von Rifkin propagierte Ende des Kapitalismus steht für eine neue Zeit. Eine Zeit in dem die kapitalistische Idee dank dramatisch sinkender Produktionskosten ausgesorgt hat. Rifkin zeigt mit vielen fundierten Informationen und spannenden Ansätzen, dass ihre Stelle Stück für Stück eine Share Economy einnimmt, in der das Teilen, Tauschen und Teilnehmen im Fokus steht.

Darüber hinaus ist das Zeitalter der intelligenten Gegenstände - das Internet der Dinge - gekommen. Es fördert die Produktivität in einem Maße, dass die Grenzkosten vieler Güter und Dienstleistungen nahezu null sind, was sie praktisch kostenlos macht. Dieser Sachverhalt ändert vieles: unseren Alltag, unsere Lebensqualität, unsere Arbeit und auch unsere Definition von Reichtum und Besitz.

Wir stehen freilich erst am Anfang dieser Umwälzungen, deren Ende kaum absehbar sind. Rifkin beschreibt den Wandel unsere Zukunft und die damit einhergehenden Auswirkungen, die schon heute zu Tage treten. Schade nur, dass die Macher bei der Übersetzung des englischen Originalwerkes wenig handwerkliches Geschick an den Tag legten. Deshalb muss der zukunftsinteressierte Leser mit einem mäßigen Lesefluss leben und so manchen mit Fachwörtern gespickten Schachtelsatz zweimal lesen.

Dennoch lohnt die spannende Lektüre, denn der Autor durchdenkt die Auswirkungen von Technologien auf unser aller Leben und analysiert neue Trends – echte Pionierarbeit!

Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft
Autor: Jeremy Rifkin
Verlag: Campus
Preis: 25,00 Euro
ISBN: 978-3593399171
Erschienen: August 2014

Bewertung: 4 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 20.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit