Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Pizza

... aus der Tiefkühltruhe oder selbst belegt

Ich habe gestern den Wochenendeinkauf erledigt. Dabei sehe ich immer in die Körbe der Menschen an den Kassenschlangen. Ich bin immer wieder erstaunt, was meine Mitmenschen so einkaufen.

Zuerst fällt auf, dass so gut wie alle in den Körben Alkohol haben. Bei vielen ist zu hoffen, dass sie gerade ein Richtfest oder zumindest einen runden Geburtstag feiern wollen, so viel Bier und Hochprozentiges befindet sich im Korb. Obwohl, wenn so viele Alkohol kaufen, wer besucht da wen? Na, dass sollen alle selber mit ihrer Leber ausmachen.

Interessant ist auch, wie viele Menschen so Fertignahrung im Korb haben. Tiefkühlpizza, andere tiefgefrorene Fertiggerichte, solche in der Assiette oder in der Büchse. Komisch, was die Leute so alles essen, wo für sie viel Geld ausgeben. Angebliche Skandale, wie die um Pferdefleisch in der Lasagne, scheinen völlig wirkungslos verpufft.

Ich frage mich immer wieder bei solchen Anblicken, ob die Leute zu viel Geld haben, ob sie nicht kochen können oder warum man solche Fertignahrung kauft. Vielleicht haben die Menschen auch einfach keine Zeit, den Kochlöffel zu schwingen. Möglich ist auch, dass sie allein sind und keine Lust haben, sich etwas zu brutzeln.

Ich sah mir dann die Fertiggerichtefraktion genauer an. Siehe da, die meisten vorgekochten Gerichte sah ich in den Wagen von nicht mehr ganz so jungen Leuten, eher bei denen über 40. Haben die keine Zeit? Schon möglich, doch die jungen - die vielleicht auch mal eine Tiefkühlpizza im Einkaufswagen durch die Gegend schieben - haben sicherlich nicht mehr Zeit, aber kaufen mehr frische Dinge. So zumindest meine gestrige Beobachtung.

Vielleicht sind die jungen Leute wirklich ernährungsbewusster, vielleicht haben sie auch mehr Spaß am Kochen. Möglich, dass sie entdeckt haben, wie viel Spaß es macht, am Herd zu stehen. Möglich auch, dass sie cleverer als ihre Elterngeneration sind und mal nachgerechnet haben, was so Fertigkost kostet. Vielleicht zwingt auch der Blick auf den Kontoauszug zur Sparsamkeit und an den Herd.

Noch etwas beobachtete ich mit einigem Erstaunen: Allein einkaufende Frauen hatten zwar weniger Alkohol als Paare oder Männer im Korb, dafür aber deutlich mehr Fertiggerichte. Männer, die nicht nur geschickt wurden, Bier, Cola und Wasser zu holen, stehen augenscheinlich mehr auf selber kochen, als die Damenwelt. Das gilt allerdings nicht für Männer im höheren Alter, die nur noch für sich einkaufen. Dabei haben die Rentner doch Zeit und Kochen ist gar nicht so schwer. Ich konnte es einst sogar meinem Vater beibringen. Der hatte noch mit 80 Spaß am Kochen.

Zur Ehrenrettung aller Einkäufer und Einkäuferinnen muss ich allerdings sagen, dass sich in allen Körben - mit Ausnahme der reinen Alkoholtransporter - auch frische Dinge wie Obst und Gemüse befanden. Das lässt zumindest hoffen, dass nicht nur Fertignahrung auf den Tisch kommt.

Noch ein Wort zu den Kosten von Fertignahrung und selbst gekochtem: In einem redaktionsinternen Selbstversuch ernährten wir uns eine Woche nur mit Fertiggerichten und kochten dann eine Woche zumindest ähnliche Gerichte frisch. Die Frische-Woche belastetet die Redaktionskasse deutlich weniger. Klar kauften wir vor allem Produkte der Saison, die uns günstig erschienen. Selber Kochen ist billiger, gesünder und macht vor allem mehr Spaß, als eine Tiefkühlpizza mal schnell in die Backröhre zu schieben.

Ich mache jetzt Frühstück - mit frischen Brötchen und selbst gemachter Orangengelee.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und viel Spaß beim Kochen.

 


Veröffentlicht am: 31.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit