Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Bierbauch

... gehasst und geehrt

Heute ist für viele Männer - mich eingeschlossen - ein überaus wichtiger und bedeutsamer Tag. Heute, am 1. August 2015, begeht die Welt den "Tag des Bierbauches". Es ist eine Schande, dass man erst jetzt dieser Zierde von vielen Männern einen eigenen Gedenktag widmet.

Doch bei der Frage, wer ihn erfunden hat, wird gleich das Bier im Frühschoppenglas schal. Es war weder eine Brauerei, noch die Macher von T-Shirts mit mehr oder weniger bekloppen Bierbauchaufdrucken. Es ist auch keine Erfindung von Kegel- oder anderen Stammtischbrüdern. Es ist die Erfindung einer großen Fitnesskette - also ein Marketinggag.

Doch ich prophezeie, dass dieser Tag in gar nicht so langer Zeit mindestens so bedeutend sein wird, wie der Mutter- und der Vatertag, vom Tag der Deutschen Einheit mal ganz abgesehen. Schon in einem Jahr werden Kneipen mit Sonderangeboten zum "Tag des Bierbauches" werben und Brauereien ein Spezialbier zu diesem Tag auf den Markt bringen. Vielleicht kommt das dann in bauchigen Flaschen in den Handel.

Wo Licht, da auch Schatten: Wissenschaftler des Londoner University College haben bei Untersuchungen im Bierland Tschechien festgestellt, dass der Bierkonsum mit dem Bauchumfang aber auch so gar nichts miteinander zu tun haben. Ja, Bier ist appetitanregend, aber hat beispielsweise mit 76 Kilokalorien (kcal) pro 200 ml weniger Kalorien als Apfelsaft (96 kcal), Milch (136 kcal) und Rotwein (148 kcal). Da lag ich ja nie so falsch, wenn ich immer behauptete, dass meine Plauze kein Bier- sondern ein Milchbauch mit Rotweinzusätzen ist.

Bierbauch, der steht immer wieder in der Kritik. Wer einen Bierbauch hat, wird schneller krank, bewegt sich zu wenig, lebt ungesund und ist unattraktiv. Doch stimmt das? Ein Bierbauch ist sicherlich nicht gesundheitsförderlich. Doch dass alle mit einem dicken Bauch Bewegungslegasteniker sind, bestreite ich auf das heftigste. Ich kenne viele Bauchträger, die machen in ihren Gärten jedem Maulwurf Konkurrenz, die fahren Rad, die joggen, die spielen Fußball, die bewegen sich einfach gern.

Allerdings essen Bierbauchträger auch gern. Und hier liegt viel eher das Problem. Männer mit Bauch nehmen einfach mehr Kalorien zu sich, als sie wieder verbrennen. Nur daran ist das Bier ganz marginal beteiligt.

Doch daran wollen wir heute, am Ehrentag des Bierbauches nicht denken. Heute sollten wir uns freuen, dass viele Frauen allem Six-Pack-Wahn zum Trotz einen Bierbauch zu schätzen wissen. Ein Mann mit Bauch ist ein Genussmensch, einer der gern in der Küche steht, der seine Frau auf Händen (nein nicht auf dem Bauch) trägt. Bierbauchträger sind nicht träge und faul, sie sind an ihrer Gesundheit interessiert und sie gehen auch ins Fitnessstudio.

Insofern hat der Initiator des "Tages des Bierbauches" hier eine Zielgruppe für sich entdeckt, die zwar nicht den Körper eines Bodybuilder anstrebt, aber durchaus nicht als Schwabbel durchs Leben gehen will.

Ich mache jetzt Frühstück - ganz ohne Bier.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Feiern Sie den "Tag des Bierbauches".

 


Veröffentlicht am: 01.08.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit