Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kleider machen Leute: Im Maßanzug im Müllheizkraftwerk

Fotoshooting August 2015

Daniel Šima (35 Jahre) ist Lader bei der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH. Er sorgt dafür, dass die Mülltonnen in vier Stadtteilen  im Großraum Frankfurt geleert und zum Müllheizkraftwerk nach Heddernheim gebracht werden – und das zweimal am Tag. Dabei geht er zwischen 25 und 35 km und leert 800 bis 1.200 Müllbehälter. Dies entspricht einer Menge an Abfall von ca. 22 Tonnen Gewicht.

Daniel Šima: „Im Winter kann ich mich warm anziehen, doch im Sommer bei den heißen Temperaturen ist es extrem schwierig und anstrengend, da wir Handschuhe und Sicherheitskleidung tragen müssen“. An den Geruch des Unrats hat sich der gebürtige Tscheche gewöhnt. Er ist ein Teamplayer und ihm gefallen vor allen der Zusammenhalt und die Loyalität unter den Kollegen. Zu viert fahren sie in die Frankfurter Bezirke Harheim, Berkersheim, Nieder-Eschbach und Nieder-Erlenbach und verrichten die schwere Arbeit, die notwendig ist, damit die Mainmetropole nicht im Müll erstickt. „Einer stellt die Mülltonnen raus, einer lädt, einer stellt sie zurück und der Fahrer steuert den 26-Tonner Lkw. Das fordert eine sehr gute Teamarbeit und je schneller und besser wir zusammenarbeiten, desto schneller sind wir fertig“, sagt Daniel Šima.

Nun hat Šima seine Berufsbekleidung getauscht. Er steht im feinen Zwirn mit Fliege, Einstecktuch und schöner Uhr auf der Mülldeponie. Vor ihm die große Rampe, in den die Müllfahrzeuge den Abfall auskippen. Er sieht aus wie ein professionelles Fotomodel und lässt sich von Starfotograf Nikita Kulikov ablichten. „Als mich mein Chef fragte, ob ich bei der Kampagne „Kleider machen Leute“ mitmache und als Model bei einem Fotoshooting fungiere, hatte ich erst meine Zweifel, doch als ich hörte, um was es bei dieser Aktion geht, habe ich sofort zugesagt“. Er freut sich über den schönen Anzug, der einen Wert von 1.200 Euro hat und den er behalten darf. „Wenn ich mit meiner Freundin ganz toll Essen gehe oder zu Anlässen wie Kommunion, Hochzeit oder Taufe, dann trage ich den Anzug mit großer Freude", sagt Šima.

Die Initiatoren Stephan Görner und Sven Müller setzen mit der Fotoserie "Kleider machen Leute" ein Dutzend Menschen in Szene, die Berufe ausüben, die an ihrem Arbeitsplatz normalerweise keinen Anzug tragen und kaum öffentliche Aufmerksamkeit für die schwere Arbeit erhalten.

Stephan Görner, Ideengeber der Aktion. „Wir hoffen, dass diese Berufsgruppen, die körperlich anstrengenden Arbeiten verrichten und dafür zuständig sind, dass die Stadt sauber und sicher ist, durch die Kampagne mehr Wertschätzung und Respekt erfahren, als dies bisher der Fall war“.

Zwölf Personen unterschiedlicher Berufsgruppen werden im Jahr 2015 an ihrem Arbeitsplatz und in einem Maßanzug spektakulär in Szene gesetzt und fotografiert. Jeden Monat wird ein neues Motiv einer anderen Berufsgruppe publiziert und der Öffentlichkeit vorgestellt. “Wir wollen Anerkennung und Würdigung denjenigen geben, die im Maschinenraum der Stadt Frankfurt für wenig Geld arbeiten und nicht auf die roten Teppiche eingeladen werden, so Sven Müller ergänzend.

Am Ende des Jahres stehen 12 Frankfurter Menschen, die stellvertretend für viele einen Blickwinkel zeigen, den wir so vorher noch nicht wahrgenommen haben. Am 21. November 2015 werden bei einer Charity-Gala die Motive in einer Tombola verlost. Der Erlös kommt der Leberecht-Stiftung zu Gute.

Auf der dazu extra eingerichteten Homepage www.kleider-machen-leute.net finden Sie aktuelle Informationen zur Kampagne, zur Gala und jeden Monat ein neues Foto der Kampagne.

 


Veröffentlicht am: 11.08.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit