Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Toscano Originale

Kostbare Handarbeit aus der Toskana

Die Toscano Cigarre mit ihrer typischen Form und ihrem einzigartigen Geschmack ist ein Symbol italienischer Lebensart. Seit 200 Jahren wird sie in Lucca von Hand gerollt – Wissen und Kunstfertigkeit um die Herstellung werden von Generation zu Generation weitergegeben. In Erinnerung an diese lange Tradition bietet Arnold André deutschen Toscano-Fans die Toscano Originale an, eine Premium „hand made“-Cigarre aus 100% Kentucky-Tabak.

Das Deckblatt der Toscano Originale wurde sorgfältig aus den besten Kentucky-Blättern aus Nordamerika ausgewählt, die Einlage ist eine kunstvolle Melange aus italienischen Kentucky-Tabaken. Zur perfekten Verbindung der Aromen lagert die Toscano Originale 12 Monate.

Was sich dann auf dem Gaumen des Cigarrenrauchers entfaltet, ist ein vollmundiger, intensiver und beständiger Geschmack, der vom ersten bis letzten Zug mit einer ausbalancierten Stärke überzeugt. Leichte Holznoten und ein Hauch von Röstaromen stehen für den so typischen Charakter der Toscano Originale.

Die Toscano Originale ist in der edlen Holzkiste mit 10 Zigarren im ausgewählten Facheinzelhandel erhältlich. Preis je Kiste 45,- Euro.

Die Toscano-Gescichte

Um die Entstehung der Toscano im Jahr 1815 rankt sich ein echter Mythos. Demnach sorgte ein sommerlicher Platzregen dafür, dass auf dem Gelände von Toscano in Florenz gelagerte Tabakballen komplett durchnässt wurden. Den durch den heftigen Schauer scheinbar verdorbenen Tabak wollte man jedoch nicht vernichten. Stattdessen entschloss man sich, daraus eine völlig neue Cigarre herzustellen. Zur Überraschung aller waren diese ein großer Erfolg. Das viele Wasser hatte im Tabak einen Fermentationsprozess ausgelöst und so einen noch nie dagewesenen Geschmack kreiert.

Noch heute wird bei der Herstellung der Toscani das damals nicht beabsichtigte Verfahren angewandt. Außergewöhnlich ist dabei, dass die Italiener Kentucky-Tabak nutzen, der größtenteils aus Italien kommt. Die Fermentierung erfolgt heute folgendermaßen: Die Tabake werden zunächst in Wasser getränkt. Der nasse Tabak wird anschließend gepresst. Die entstehende Wärme setzt die Fermentierung in Gang. Damit diese gleichmäßig verläuft, werden die gepressten Ballen mehrfach auseinander genommen und umgeschichtet. Diese Fermentation dauert je nach Cigarre 30 bis 50 Tage. Der Prozess verleiht der Toscano ihr unvergleichlich intensives, volles und einzigartiges Aroma. 

Die Banderole zeigt die italienische Trikolore mit einer zentralen Medaille, auf der Granduca Leopoldo abgebildet ist. Leopold II. war Großherzog der Toskana und Erzherzog von Österreich.

 


Veröffentlicht am: 02.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit