Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Herbstliche Bistro-Küche - Teil 2

Thymian- Pain Perdu mit Pelardon, Mispel-Confit und Wildkräutersalat

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, freuen wir uns auf selbstgekochte, herzhafte Speisen, die wir zuhause im Warmen genießen. Gesellschaft von Familie und Freunden und eine entspannte Atmosphäre bei einem Glas Wein zaubern französische Bistrostimmung.

Dazu empfehlen sich kleine Gerichte mit Pfiff: Der vegetarische, herzhafte Cheesecake mit rotem Pesto überrascht durch eine feinwürzige Ziegenfrischkäsecrème. Ein Bagel belegt mit Lachs und Rucola wird durch die scharf-milde Kombination von Wasabi und französischem Ziegenfrischkäse spannend. Und Geflügelbuletten mit Ziegenkäserolle in pikanter Sauce machen eine gute Figur auf dem Fingerfood-Buffet.

Ziegenkäse aus Frankreich bringt französisches Bistro-Flair in deutsche Küchen, passt zu Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichten und harmoniert sowohl mit Herzhaftem als auch mit Süßem. Vom milden Frischkäse bis zur kräftigeren, gereiften Sorte: Sowohl "Ziegenkäse-Neueinsteiger" als auch bekennende Anhänger finden in gängigen Supermärkten eine für sie passende Auswahl.

Thymian- Pain Perdu mit Pelardon, Mispel-Confit und Wildkräutersalat

Zutaten
Mispelconfit:
ein 350 ml Glas
1 kg Mispeln
50 g Zucker
4 EL Honig
Saft einer halben Zitrone
2 Schalotten, geschält, fein gewürfelt
1 EL Olivenöl
1 Msp. Piment d`Espelette
1 Prise Salz
Pfeffer
2 TL Kräuter der Provence (getrocknet) + einen halben TL Lavendel (getrocknet)

Wildkräutersalat:
1 Bund Wildkräuter der Saison
1 El Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
einige Blätter Kresse zum Garnieren
einige Haselnüsse zum Garnieren

Thymian-Pain Perdu:
6 Scheiben Baguette, Weißbrot oder ein anderes Brot nach Wahl (2-3 Tage alt bevorzugt)
2 Eier
100 ml Milch
Salz
rosa Pfeffer
Blätter von 4 Zweigen Thymian
40 g Butter
3 Pelardon Ziegenkäse

Zubereitung:
Mispelconfit:
Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Mispeln waschen, halbieren, den Stein entfernen und in kleine Stücke schneiden. Dabei am besten Einmal-Handschuhe tragen, da der Saft der Mispel die Hände braun färbt.

Eine ofenfeste Backform mit den Mispeln füllen und den Zucker darauf verteilen. Mit den Händen gut vermischen. Den Zitronensaft darüber geben. Im Ofen für ca. 20 Min. backen. Nach der Hälfte der Zeit die Hitze auf 180 °C reduzieren. Die Mispeln geben Saft ab, der im Anschluss mit verwendet wird. Danach heraus nehmen und beiseite stellen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig anschwitzen. Dann die Mispeln mit ihrem Saft und den Honig dazu geben und alles gut durchmengen. Auf kleiner Hitze für 10 Min. köcheln lassen.

Mit Piment d`Espelette, Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter und Lavendel dazu geben.

Ein Glas mit Schraubdeckel heiß ausspülen und das heiße Confit einfüllen. Den Rand gut säubern und mit dem Deckel verschließen. Kopfüber auf den Deckel stellen und auskühlen lassen. Nun ist der Deckel gut verschlossen. Nach dem Öffnen ist das Confit gut 3 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Wildkräutersalat:
Die Wildkräuter verlesen und vorsichtig abbrausen. Mit Küchenpapier abtrocknen und beiseite stellen. In einer kleinen Schüssel Oliven, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Beiseite stellen - der Salat wird erst kurz vor dem Anrichten mariniert. Die Haselnüsse grob hacken.

Thymian-Pain Perdu:
Zur Entfaltung des Aromas die Pelardon mindestens 30 Min. vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank nehmen. Die Eier zusammen mit der Milch in einem tiefen Teller mit einer Gabel verquirlen. Salz und Pfeffer dazu geben und die Blätter von den Thymianzweigen einstreuen. Die Brotscheiben darin für 3-4 Min. einlegen, damit sie gut Flüssigkeit aufnehmen.

In einer Pfanne die Butter zerlassen und dann die eigelegten Brotscheiben darin knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.

Zum Anrichten:
Die Wildkräuter marinieren und auf einer Salatplatte oder einem großen Teller anrichten. Die Pelardon in Scheiben schneiden. Jeweils auf eine Pain Perdu-Scheibe eine Scheibe Pelardon setzen. Auf den Käse etwas vom Mispel-Confit geben. Mit Kresse und Haselnüssen garnieren.

Copyright: Vive le Ziegenkäse

 


Veröffentlicht am: 05.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit