Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Design-Eindrücke zur „Seabourn Encore“

Seabourn’s jüngstes Schiff zeigt seine inneren Werte

Seabourn gewährt erstmals Einblicke ins Innere der Seabourn Encore. Das neueste Schiff der Ultra-Luxus-Kreuzfahrtrederei Seabourn wird im Dezember 2016 in Dienst gestellt. Die Innen- und Außenbereiche wurden vom renommierten Hotel- und Restaurantdesigner Adam D. Tihany entworfen. Die Seabourn Encore bietet 300 großzügige Suiten mit privater Veranda sowie ein ausgewähltes Unterhaltungsprogramm im „The Club“ und „Grand Salon“.

Luxus bedeutet Raum


Die Seabourn Encore bietet mit 300 Suiten viel Freiraum für maximal 600 Gäste. Das Raumangebot liegt zwischen 28 Quadratmetern bei den „Standard Veranda Suiten“ und 121 Quadratmetern für die „Wintergarden Suiten“. Alle Suiten verfügen über private Terrassen unterschiedlicher Größe.

Alle Suiten zeichnen sich durch ihr elegantes Design im Stil großer Privatyachten aus. Dabei sorgen Mahagoniholz, gedeckte Farben und maritime Elemente für ein gehobenes und elegantes Ambiente. Die Kabinen sind mit einem Queen-Size- oder Twin-Betten, luxuriösem Marmorbadezimmer und begehbarem Kleiderschrank ausgestattet. Ein interaktiver Flachbildfernseher zeigt eine große Auswahl an Filmen, Musik sowie das Seabourn-Bordprogramm. Persönliche Stewards umsorgen die Gäste nach ihren individuellen Wünschen. „Unsere Suiten sind im gewohnten Seabourn-Stil gestaltet und haben einen großen Wohlfühl-Faktor“, sagt Richard Meadows, Präsident von Seabourn.

Luxus bedeutet gute Unterhaltung


Auf Deck fünf und Deck sechs liegen die öffentlichen Bereiche. Der perfekte Ort um das Tanzbein zu schwingen oder bei einem Drink vor dem Abendessen mit Mitreisenden ins Gespräch zu kommen ist auf Deck fünf, „The Club“. Für Unterhaltung ist mit erstklassiger Livemusik am Abend, einem Casino mit Blackjack, Spielautomaten und Roulettetischen gesorgt. An der Bar, dem optischen Highlight des „The Club“, werden handgemachte Cocktails, hochkarätige Weine und Canapés serviert.

Es besteht ein direkter Zugang zur „Club Terrace“, einem exklusiven Bereich mit Pool und Whirlpools, der hinter „The Club“ liegt.

Auf Deck sechs wartet die große Hauptbühne „Grand Salon“ mit einem ständig wechselnden Unterhaltungsprogramm auf die Passagiere – von Lesungen über Vorträge und Kochdemonstrationen bis hin zu Shows mit hochkarätigen Künstlern.

Im eleganten und einladenden Ambiente des „Grand Salons“ nehmen die Gäste auf drehbaren Plüschsesseln Platz, die wie in einem Kabarett und leicht erhöht angeordnet sind. Somit genießt jeder Gast die Nähe zur Bühne sowie den perfekten Blick.

„Seabourn ist für sein abwechslungsreiches und gleichzeitig mitreißendes Unterhaltungs-programm bekannt, wofür der „Grand Salon“ einen hervorragenden Rahmen bieten wird“, so John Delaney, Seabourn Senior Vice President Marketing und Sales.

Seabourn Encore – das jüngste Schiff der Ultra-Luxus-Kreuzfahrtrederei


Die Seabourn Encore ist eine Weiterentwicklung der drei preisgekrönten Schwesterschiffe Seabourn Odyssey, Seabourn Sojourn und Seabourn Quest, die zwischen 2009 und 2011 in Dienst gestellt wurden. Mit diesen drei Schiffen hat Seabourn das Segment der Ultra-Luxus Kreuzfahrten neu definiert, vor allem was das Raumangebot pro Gast und innovative Ausstattungsdetails betrifft. Mit der Seabourn Encore setzt Seabourn diesen Weg fort. Auch bei dem neuen Schiff geht es vor allem darum, den Passagieren möglichst viel Freiraum einzuräumen, um damit Platz zu schaffen für den individuellen und sehr persönlichen Service - mit einem Verhältnis von nahezu 1:1 zwischen Passagieren und Belegschaft.

Die Seabourn Encore wird im Vergleich zu ihren drei Vorgängerinnen ein zusätzliches Deck bekommen und die öffentlichen Bereiche werden weiter vergrößert. Bei 40.350 BRZ finden 600 Gäste bei Doppelbelegung in 300 Suiten Platz. Alle Suiten verfügen über eine private Veranda.

Zwischen Dezember 2016 und April 2017 startet die Seabourn Encore mit einer Reihe an unterschiedlichen Kreuzfahrtrouten in ihre Premierensaison. Die zehn- bis 18-tägigen Kreuzfahrten führen zu exotischen Destinationen, wie der Südsee, Südostasien, Arabien und Indien. Am 7. Januar 2017 wird sie offiziell in Singapur getauft, bevor sie zur Taufkreuzfahrt nach Bali aufbricht.

 


Veröffentlicht am: 12.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit