Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Alt und Jung

… und ihre Medienkompetenz

Als ich gestern auf meinen Zug nach Frankfurt auf dem Berliner Hauptbahnhof wartete, parkte neben mir eine Mutter ihren maximal vielleicht vier Jahre alten Nachwuchs. Der Knirps war sichtlich müde und demzufolge auch wenig erbaut, als Mama ihn für die Oma – so sagte sie jedenfalls – mit dem Smartphone  fotografieren wollte.

Der Nachwuchs,  ganz Kameraerfahren,  tat es den Großen nach und warf sich in Pose – sprich er schnitt Grimassen. Mama nahm es mit Humor und für die Oma auf. Der Kamerastar wollte nun sehen, wie er auf den Aufnahmen wirkte und Mama reichte ihm ganz selbstverständlich das nicht ganz billige Smartphone. Er nahm es ebenso selbstverständlich und wische mit seinen kleinen Fingerchen über das Display. Gerade so im Kindergartenalter angekommen, wusste er, wie man die Aufnahmen vergrößert oder sich weitere ansieht.

Das tat er dann auch und ich dachte bei mir, dass Mama wohl sicher ist, dass auf dem Smartphone nur Bilder sind, die jugendfrei sind. Dachte ich, war aber nicht so. Er hielt Mama und nicht nur ihr das Objekt seiner Begierde hin und verkündete lautstark, dass auf dem Bild Mama und Papa im Bett zu sehen sei. Mama, ganz cool, nahm sich das Smartphone, blickte drauf und verkündete, dass da gerade sein Geschwisterchen entstehen würde. Während alle schmunzelten, interessierte sich der schon geborene Nachwuchs bereits für das nächste Bild. Das zeigte wohl den Hund der Oma und war damit viel interessanter, als Mama und Papa im Bett.

Irgendwie wunderte ich mich, dass der Knabe sein Bild nicht selbst an die Oma verschickte. Das machte dann schon die Mama. Er durfte aber immerhin die Sendetaste drücken.

Und dann im Zug, da saßen mir gegenüber ein junger Mann und eine alte (sorry für das alt) Dame. Beide packten genau wie ich sofort ihre Laptops aus. Das der Dame war weitaus flotter und teurer als unsere. Der junge Mann sah etwas betreten auf sein Gerät und fluchte leise vor sich hin. Augenscheinlich kam er nicht ins Internet. Die Dame schmunzelte erst und fragte dann, ob sie helfen könne. Das Gesicht des Mannes, der vom Alter her ihr Enkel hätte sein können, werde ich so schnell nicht vergessen. Sie müssen sich das in etwa so vorstellen, als würde beim entscheidenden Boxenstopp in der Formel1 anstelle der Boxencrew von Sebastian Vettel Angela Merkel die Reifen wechseln.

Nun traue ich der Kanzlerin inzwischen alles zu, der junge Mann mir gegenüber seine Nachbarin wohl nicht. Die resolute und vor augenscheinlich kenntnisreiche Rentnerin schnappte sich den Rechner, stellte einige Fragen und – war im Internet. Der junge Mann war ziemlich verwirrt, bedankte sich artig und spendierte noch einen Kaffee.
Was sagt mir das? Medienkompetenz hat nichts mit dem Alter zu tun. Die kleinen lernen es spielend und die sogenannten Best Ager können uns mit Sicherheit das Wasser reichen. Ich finde das toll.

Heute frühstücke ich im 25h – einen stylischen  Hotel in Frankfurt/Main, dass ich wirklich empfehlen kann.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 31.10.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit