Startseite  

23.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Volvo V60 Cross Country SUMMUM

Michael Weyland testet



Wie pflege ich immer zu sagen? Es geht doch nichts darüber, wenn man in der Schule mal ein paar Jahre Latein oder Griechisch gelernt hat. O. k., Physik wäre vielleicht auch hilfreich, jedenfalls weiß man bei Begriffen wie Kinetic, Momentum und Summum relativ schnell, worum es geht!

Darum geht es diesmal!

Heute wollen wir mal von Kinetic, Momentum und Summum sprechen. Kinetik kommt vom griechischen kinesis für Bewegung, Momentum ist Lateinisch und meint die Dauer einer Bewegung. Das ebenfalls lateinische Wort Summum steht meist für „Das Höchste.“ Warum ich das jetzt erzählt habe? Weil Volvo die Begriffe Kinetic, Momentum und Summum für die Ausstattungslinien im V60 Cross Country nutzt.

Das Outfit!

Der Buchstabe V steht bei Volvo für einen Kombi, der V 60 ist mit seiner ausgeprägten Keilform und der coupé-artigen Dachlinie unter den Kombis das Coupé.

Power und Drive!

In unserem Testfahrzeug war der so genannte D4 Motor verbaut. Dabei handelt es sich um den bewährten 2,4-Liter-Fünfzylinder-Dieselmotor mit 140 kW (190 PS). Mit dem Motor ist man ausgesprochen gut motorisiert unterwegs. Für den Sprint von 0 auf Tempo 100 vergehen exakt 7,8 Sekunden, die Tachonadel bleibt bei 210 km/h stehen. Der Schnittverbrauch liegt bei 4,6 l Diesel, die CO2-Emissionen bei 120 g/Kilometer. Unser Testfahrzeug war mit Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe für 2.250 € Aufpreis versehen.

Die Innenausstattung!

Heutzutage ist es eigentlich völlig unmöglich, in einem Fahrbericht alle relevanten Dinge über ein Auto unterzubringen. Das schafft man nicht mal bei einem Kleinwagen, geschweige denn bei einem Premiumfahrzeug wie dem Volvo V60 Cross Country Summum. Ich will mal ein paar Dinge herauspicken, die ich für relevant halte. Das sind beispielsweise das Schleudertrauma-Schutzsystem (WHIPS) und die Klimaautomatik mit getrennter Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer, die elektrisch einstellbare Lordosenstütze, ebenfalls für beide vorderen Insassen, aber auch die Geschwindigkeitsregelanlage und der Bergfahrassistent Hill Start Assist. Und es war nur eine kleine Auswahl der Dinge, die das Fahrzeug serienmäßig an Bord hat!

Die Kosten!

Der Volvo V 60 Cross Country D4 kostet in der Ausstattungsvariante Summum 44.730 €. Wenn man ganz ehrlich ist muss man zugeben, dass das für ein Premiumfahrzeug ein ausgesprochen moderater Preis ist!

Das Gesamtbild!

Ich muss zugeben, ich war schon ein Fan von Volvo- Fahrzeugen, als diese noch ziemlich kantig aussahen. Heute sehen sie auch noch richtig gut aus!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2015_kw_46_Volvo_V60_Cross_Country_Autotipp_kvp.mp3


Fotos:
© NN

 


Veröffentlicht am: 09.11.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit