Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Undercut, Seitenscheitel oder extra kurz

Mit diesen Looks kommt „Mann“ top gestylt ins neue Jahr

Die Zeiten, in denen Männer beim Friseur lediglich zwischen Façon- und Bürstenschnitt wählen konnten, sind längst vorbei. Inzwischen sind der Kreativität auch auf männlichen Köpfen keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Mit den neuen Haar- und Bartschneidern MC 9440, MC 7440 und dem Bartschneider MT 7440 gibt Grundig jedem trendbewussten Mann das richtige Gerät an die Hand, um sich auch 2016 typ- und trendgerecht zu stylen.

In der Kürze liegt die Würze – New Crop


Wer 2016 auffallen möchte, trägt das Haar besonders kurz. „New Crop“ heißt der Trend, den Stars wie Michael Fassbender und Robert Pattinson vormachen. An den Seiten 2-3, am Oberkopf maximal 5 Millimeter lang, punktet der raspelkurze Look vor allem durch sein unkompliziertes und zeitsparendes Styling. Damit der „New Crop“ seine klare Form behält, sollte er allerdings alle vier bis sechs Wochen nachgeschnitten werden. Der Profi Haar- und Bartschneider MC 9440 von Grundig lässt dabei auch Männer mit besonders dichtem Haar nicht im Stich.

Dank integrierter Turbo-Sense-Technologie, die bei Bedarf hinzugeschaltet werden kann, liefert der MC 9440 automatisch maximale Schneidleistung und verwandelt auch die wildeste Mähne in die angesagte Kurzhaarfrisur. Daneben überzeugt der MC 9440 auch in puncto Flexibilität: Egal ob in einer österreichischen Berghütte oder einem schicken New Yorker Loft: Mit der automatischen Spannungsanpassung, der integrierten Schnelllade-Funktion und der kabellosen Betriebszeit von 90 Minuten ist der MC 9440 der perfekte Begleiter.

Undercut bleibt Trend


Auch im Jahr 2016 belegt er wieder einen der ersten Plätze in Sachen Männer-Trendfrisuren – der Undercut. Lang im Deckhaar, kurz im Nacken und an den Seiten steht er beinahe jedem Mann und ist besonders vielseitig. Wie kurz oder lang das Haar dabei getragen wird, bleibt jedermann selbst überlassen.

Wem der Gang zum Friseur zu lange dauert, kann die Trendfrisur mit einem Haar- und Bartschneider wie dem Grundig MC 7440 auch vor dem eigenen Spiegel stylen. Mit seiner variablen Schnittlänge zwischen 1 und 41 mm, zwei Teleskopkamm-Aufsätzen und einem 1mm Präzisionskamm eignet sich der MC 7440 sowohl für das Kürzen des Deckhaars als auch für das Trimmen der Seiten. Auch bei der Reinigung des Haarschneiders geht es dank Flip & Wash-Funktion pragmatisch zu.

Der extra scharfe und wartungsfreie Schneidsatz aus Titan und Edelstahl lässt sich ganz einfach nach hinten wegklappen und hygienisch unter fließendem Wasser reinigen. Wer seinem Undercut einen besonderen Look verleihen möchte, kann einen Seitenscheitel ziehen und das Ganze mit reichlich Gel fixieren. Der sogenannte „Retro Slick“ eignet sich nicht für jeden Anlass, setzt Trendsetter aber besonders bei abendlichen Veranstaltungen gekonnt in Szene.

Bart bleibt ein Must-Have

Egal, für welche Frisur sich Mann im nächsten Jahr entscheidet, klar ist, der Bart ist auch 2016 ein absolutes Styling-Must-Have. Besonders angesagt bleiben Vollbärte – gerade auch zu kurzem Haar. Doch auch Bart-Klassiker wie der Dreitagebart liegen absolut im Trend. Lässig und zugleich gepflegt steht er Männern gut zu Gesicht, die auch im Business-Alltag nicht auf einen Bart verzichten wollen. Auch wenn der Dreitagebart nicht so pflegeintensiv ist wie andere Bartvarianten, müssen die Konturen an Hals und Wangen ab und an sauber nachrasiert werden.

Mit einer Schnittlänge von 0,5 bis 15 mm und 30 manuell einstellbaren Stufen eignet sich der Grundig Bartschneider MT 7440 perfekt für die Rundum-Pflege des Bartes. Die LED-Funktions- und Ladeanzeige erleichtert das Handling und sorgt zusammen mit den integrierten Reinigungs-Öffnungen und der Flip & Wash-Funktion dafür, dass morgens möglichst wenig kostbare Zeit im Bad verloren geht.

Preise und Verfügbarkeiten

Die Haar- und Bartschneider MC 9440, MC 7440 und der Bartschneider MT 7440 sind für eine unverbindliche Preisempfehlung von 79,99€, 69,99€ sowie 59,99 € ab Januar 2016 im Handel erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 25.11.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit