Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirklich rundum mundgesund?

Viele Lippenpflegestifte machen uns krank

Trockene Heizungsluft und raue Herbsttemperaturen fordern die empfindliche Haut an den Lippen gerade jetzt enorm. Die Lösung für raue Münder: Lippenpflegestifte aus Drogerie oder Apotheke. Sie machen geschmeidig und spenden Feuchtigkeit. Jeder von uns benutzt sie mehr oder weniger oft am Tag. Aber statt uns etwas Gutes zu tun, bringen sie unsere Gesundheit in Gefahr!

Wie das Magazin „Markt“ des NDR in dieser Woche berichtet, stecken in vielen gängigen Pflegeprodukten krebserregende bzw. erbgutverändernde Komponenten.1 Diese können leicht beim Essen, Trinken und Lippenbefeuchten direkt in den Körper gelangen. Eine Alternative bieten Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel die Spirularin HS Creme, deren Meeresalgenextrakt auch noch nachweislich gegen Lippenherpes wirkt.

Paraffine und Co


Mineralöl findet sich nicht nur in Kraftfahrzeugen oder Heizungsanlagen: Werden aus Erdöl Öle destilliert, dann spricht man von Paraffinen, gängigen Bestandteilen von kosmetischen Produkten. Gerade aromatischen Kohlenwasserstoffen aus Mineralöl (MOAH) und gesättigten Kohlenwasserstoffen aus Mineralöl (MOSH) wird nachgesagt, sich im Körper anzulagern, dort Krebs zu erregen und gegebenenfalls das Erbgut zu verändern.

Stiftung Warentest warnt vor der Verwendung von MOAH in pflegender Kosmetik. Der generelle Einsatz dieser Substanzen ist allerdings gesetzlich bislang zulässig. MARKT untersuchte einige bekannte Lippenpflegeprodukte auf ihre Inhaltsstoffe und fand größere Mengen sowohl von MOAH als auch von MOSH. Diese Ergebnisse seien „beunruhigend“ und „nicht tolerierbar“, sagt der Züricher Chemiker Dr. Konrad Grob, der als führender Wissenschaftler der Mineralölforschung in Europa gilt.

Pflege-Alternative mit Zusatznutzen


10 Jahre Forschung waren nötig, um der Natur den Schlüssel des natürlichen Wirkstoffs Spiralin® zu entlocken: Die Spirularin HS Creme pflegt und schützt herpesempfindliche Lippen mit Algenextrakten, sie ist paraffinfrei und pflegt mit Komponenten aus kontrolliert biologischem Anbau und gilt somit weitesgehend als Naturkosmetik.

So bietet die Creme gleich zwei Benefits: Neben der intensiven Pflege lindert sie auch Herpesbeschwerden. Eine aktuelle klinische Studie2 hat gezeigt, dass der Ausbruch des Lippenherpes dreifach so gut verhindert wird und die Heilung bei Ausbruch viermal so gut unterstützt wird, wie bei der Verwendung pharmazeutischer Standardprodukte.

 


Veröffentlicht am: 30.11.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit