Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rack & Rüther präsentiert auf kaiserliche Empfehlung

... exquisite Bio Wiener

Es ist umstritten, wer das Wiener Würstchen erfunden hat. In Frankfurt am Main kennt man die Frankfurter Würstchen angeblich seit dem Mittelalter. In Wien heißt es, daß im 19ten Jahrhundert ein von Frankfurt nach Wien eingewanderter Metzger namens Johann Georg Lahner ihr Schöpfer war.

Dieser machte sich bei seiner Wurstkreation etwas zu eigen, was in Frankfurt bis zur Gewerbefreiheit 1864 verboten war: Das Mischen von verschiedenen Fleischwaren. Wurden in Frankfurt Würste entweder nur aus Schweine- oder Rindfleisch erzeugt, so mischte er beides, was sich geschmacklich so positiv auswirkte, dass seine Kreation als "Champagner unter den Würsten“ bezeichnet wurde. Man erzählt sich, dass Kaiser Franz Joseph die knackigen Wiener am liebsten zum Frühstück verspeiste. Zu diesem Anlass wurden sie direkt auf die  Gabel gespießt. Fast täglich soll der Kaiser das Gabelfrühstück genossen haben. Und was der Adel und Hofstaat liebte, wollte auch das Volk. So wurde die neue Wurst in Wien schnell salonfähig.

Wenn der Kaiser zu Tisch bat, durften Würstchen nicht fehlen – und wenn Rack & Rüther Silvester feiert, gibt´s zum Champagner knackfrische Bio Wiener – auch gerne in small. „Knackig und saftig müssen die Würstchen schmecken, dann sind sie genau richtig“, findet Bio-Experte Dr. Gernot Peppler. Hergestellt werden die Bio Wiener aus besten Zutaten: Nur schlachtfrisches Fleisch von deutschen Schweinen aus nachweislich ökologischem Landbau kommt in die Wurst. Weit über den Richtwerten liegt bei Rack & Rüther der Anteil von Fleischeiweiß. Je höher sein Anteil, desto höher ist die Qualität des Wiener Würstchen. Der Richtwert BEFFE liegt bei 8%, doch das echte Bio Wiener von Rack & Rüther hat 13 %!  Es wird kein Rindfleisch verwendet. So sind diese Wienerle dann doch wieder ein kleines bisschen mehr Frankfurter.

Zu der Rezeptur gehört Pfannensalz, das ist natürliche Sole, die noch in Salzpfannen getrocknet wird und völlig ohne Rieselhilfsmittel auskommt; eine kleine Brise Bio Knoblauch und sorgfältig ausgewählte Bio Gewürze. Die Wiener Würstchen sind Brühwüste, die im Buchenholzrauch leicht und fein geräuchert werden. Das gibt ihnen ein delikates Aroma.

Damit die Bio Wiener schön knackig bleiben und die Haut nicht aufplatzt, sollte man sie nicht kochen, sondern acht Minuten in heißem Wasser erhitzen. Gegessen werden sie traditionell paarweise mit Senf oder Meerrettich und Brot oder Kartoffelsalat.

Rack & Rüther ist für sein allergikerfreundliches Wurstsortiment ECARF-zertifiziert von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung.

 


Veröffentlicht am: 01.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit