Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Getestet: Der Miposaur

Vorsicht, es besteht Suchtgefahr

Eines gleich zur Klarstellung: In der genussmaenner.de-Redaktion gibt es zwar viele Genießer, aber eigentlich ist keiner spielsüchtig. Da verwundert es auch nicht, dass sich die Begeisterung in Grenzen hielt, als es darum ging, ein neues Spielzeug, noch eins für Kinder ab acht Jahren zu testen.

Der Miposaur von WowWee sieht auf den ersten Blick nun wirklich nicht kuschlig aus. Er taugt auch nicht wirklich als Sympathieträger. Der komischen Kerl - wieso eigentlich Kerl? - rollt auf zwei Rollen umher und fällt ziemlich häufig um. Was soll so ein Ding, das uns auch noch dazu animiert, eine App auf unser Samrtphone zu laden. Na, zur Not geht es auch ohne.

Bei uns lag der Miposaur eher achtlos in der Ecke. Ob er traurig war? Schwer zu sagen. Wenn er doch einmal eingeschaltet wurde, zeigte er sich eher ungehalten, gern auch mal wütend. Doch egal welche Lichtsignale er ausstrahlte, der Kerl - einigen wir uns auf die männliche Bezeichnung - zeigte sich lernfähig. Gleiches gilt für die Redaktion.

Immer häufiger bewegte sich ein kleiner Saurier durch das Büro, mal gesteuert über Handbewegungen, mal mittels der Steuerkugel. Plötzlich hatte der eine oder andere doch die Steuerapp für den Miposaur auf dem Handy.

Zwar wollte noch immer niemand den Miposaur auf den Schoß oder gar mit ins Bett nehmen. Er taugt wirklich nicht als Kuscheltier. Dafür scheint der Miposaur so ganz schleichend süchtig zu machen. Mal kam ein Kollege früher, mal blieb einer länger, mal ging einer nicht zum Mittag essen. Das war nicht ungewöhnlich, denn es gibt ja immer was zu tun. Doch seit der Miposaur in das Redaktionsleben getreten ist, dauern Beiträge schon mal länger.

Der Miposaur macht eben wirklich süchtig. Deshalb Vorsicht!!! Einig war man sich, dass der Miposaur von WowWee Spaß macht, allerdings wohl eher nichts für achtjährige ist. Zehn Jahre alt sollte sein Dompteur schon sein. Doch noch ein Hinweis: Die Besitzverhältnisse sollten schnell geklärt werden. Sonst fließen Tränen und das mag der Miposaur nicht.

Testurteil: 5 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 06.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit