Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schokolade aus Berlin

Traditionsunternehmen Rausch mit neuer Strategie

Das Berliner Traditionsunternehmen Rausch fokussiert sich als erster Hersteller auf das on- und offline Direktgeschäft und sorgt so in der Branche für Aufsehen. Unter der Leitung von Robert Rausch, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Vater Jürgen Rausch in fünfter Generation führt, kommt es zu einer strategischen Neuausrichtung.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird es die Schokoladen nur noch exklusiv im eigenen Onlineshop und im renommierten Rausch Schokoladenhaus am Gendarmenmarkt in Berlin zu kaufen geben.

Seit beinahe hundert Jahren stellt das Familienunternehmen Schokoladenprodukte in Berlin her. Dabei legt die Familie seit jeher Wert darauf, alle Schritte vom Anbau auf der Plantage bis hin zum Verkauf genau zu kennen und zu begleiten. Streng wird darauf geachtet, dass jeder Schritt von der Bohne bis zur Schokolade auf höchstem Niveau geschieht: nur so kann man den Anspruch rechtfertigen, die besten Schokoladen der Welt herstellen zu wollen. Eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort auf den Kakaoplantagen und fortlaufende Weiterbildung der Kakaobauern sind zwei der Erfolgsgaranten von Rausch. Dieses Maßnahmenpaket fasst Rausch unter dem strategischen Ansatz „Tree-to-Door“ zusammen.

Dafür geht Rausch einen unerwarteten Schritt: Die Plantagen-Schokoladen von Rausch werden nur noch im eigenen Onlineshop und im Rausch Schokoladenhaus am traditionsreichen Gendarmenmarkt in Berlin angeboten. Die Konzentration auf Berlin und das Direktgeschäft ist ein mutiger Schritt, den Robert Rausch so begründet: „Wir wollen uns treu bleiben und uns sowie unsere Produkte immer wieder neu erfinden, auch wenn diese Art der Innovation im Markt noch unüblich sein mag.

Damit unsere Kunden die besonderen Rausch Produkte auch weiterhin uneingeschränkt und in bester Qualität und Frische genießen können, haben wir uns für das Direktgeschäft entschieden. Wir haben erkannt: Es ist unabdingbar, vom Anbau des Edelkakaos bis hin zum Verkauf der Plantagen-Schokoladen, alles in einer Hand zu behalten. Nur so ist es uns möglich, auch in Zukunft die von uns erwartete Exzellenz zu garantieren. Ein weiterer Grund: Nur im Direktgeschäft können wir unseren Kunden auf ihre Fragen antworten, wenn sie Informationen zu unseren Schokoladen und Edelkakaos haben wollen.“

Die Rausch Website erlebt einen umfassenden und progressiven Relaunch. Die technische Umsetzung verantwortet der Berliner IT-Dienstleister Neofonie, der wie Rausch für Qualitätsorientierung steht. Ausführliche Informationen rund um die Vielfalt der Rausch Schokoladen bieten Besuchern einen tiefgreifenden Einblick in die Welt der Edelkakaos und darüber hinaus. Der Onlineshop im neuen Look beheimatet das komplette Rausch-Sortiment: Von Rausch Plantagen-Schokoladen über edle Pralinen bis hin zu den Rausch-Klassikern.

Rausch

Seit 1918 bereitet Rausch exzellente Schokoladenprodukte aus reinen Zutaten und nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist heute in fünfter Generation treuen und internationalen Kunden mit höchsten Ansprüchen verpflichtet, die sich mit Rausch die Welt von Schokolade immer wieder neu erschließen kann. Seine Edelkakaos bezieht Rausch seit Ende der 90er Jahre direkt von den Plantagen in den Herkunftsregionen: eine ideelle und ökonomische Entscheidung für höchste Qualität. Aus reinen Edelkakaos sortentypische Schokoladen zu machen, erfordert absolute Hingabe von Anfang an.

Zugleich ist er Startschuss für eine gänzlich neue Strategie. Im ersten Schritt wurden Kommunikation und Webshop grundlegend erneuert, um den Anforderungen der neuen Markenausrichtung gerecht zu werden. Im Zuge dessen werden auch neue Produkte vorgestellt.

Der Firmensitz in Berlin Tempelhof wurde ausgebaut, um die strategische Neuausrichtung erfolgreich umsetzen zu können. 2017 wird das Rausch Schokoladenhaus am Gendarmenmarkt weiter ausgebaut. Eine weitere Etage und die Integration von digitalen Erlebniswelten sollen den Besuch des Schokoladenhauses noch mehr zu einem einzigartigen Ereignis für Gäste werden lassen.

 


Veröffentlicht am: 15.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit