Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Kopftuch

Ein Streit, so unnötig wie ein Kropf

Immer wieder geistert er durch die Medien - der Streit darüber, ob eine Lehrerein ein Kopftuch tragen darf. Ich finde diesen Streit absolut unsinnig. Er ist noch unsinniger, wenn man daran denkt, dass man immer nur Frauen meint, die wohl muslimischen Glaubens sind. Ich habe noch nie gehört, dass man einer Nicht-Muslima das Tragen eines Kopftuches im Unterricht verboten hätte.

Dieser Vorgesetzte hätte auch vor dem Arbeitsgericht kaum eine Chance, denn wo steht etwas von genehmigter oder ungenehmigter Lehrerkleidung geschrieben? Dürfen Lehrerinnen nicht in Hosen, nicht in Röcken, nicht in kurzen Röcken, nicht in Flipflops, nicht in High Heels unterrichten? Müssen Männer Anzug tragen oder im Holzfällerhemd unterrichten? Dürfen sie ohne Socken in Birkenstocksandalen und in kurzen Hosen vor die Schüler treten? Ist es ihnen erlaubt, ein lila Halstuch zu tragen?

Kleidervorschriften für Lehrer - das ist einfach quatsch. Zu meiner Schulzeit - in den 1960ger Jahren - verbannten die Frauen ihren BH in die Untiefen ihres Kleiderschranks oder verbrannten ihn öffentlich. Man stelle ich die Aufregung heute vor, wenn eine Lehrerin ohne BH unter dem T-Shirt unterrichten würde.

Als ich in der neunten Klasse war, tauchte unsere junge und hübsche Chemielehrerein in heißen Höschen - besser bekannt als Hot Pants  - auf. Die aus einer anderen Generation stammende Direktorin verbot ihr so zu unterrichten. Was passierte? Die oberen Klassen streikten für die junge Lehrerin. Die Direktorin knickte ein. Das war 1969 in der DDR.

Ich vermisse solche Aktionen von Schülerinnen und Schülern heute. Ich vermisse allerdings auch solidarische Aktionen der Lehrerschaft. Warum unterrichten nicht mal einige Zeit alle Lehrerinnen mit einem Kopftuch? Das wäre mal ein Zeichen, das sicherlich auch sein mediales Interesse finden dürfte.

Ich finde es auch mehr als merkwürdig, wenn man fast gebetsmühlenartig behauptet, dass das Kopftuch - so es eine Muslima ist - ein Zeichen von Unterdrückung ist. Klar, wer in diesem Land Lehrerin ist, ist unterdrückt. Der Vater, die Onkels und die Brüder haben sie zuhause eingesperrt, sie durfte nicht zur Schule gehen, nicht studieren und auch sonst keine eigene Entscheidung treffen. Wer glaubt eigentlich so einen Schwachsinn? Lehrerinnen mit Kopftuch sind taffe Frauen, die ihren Weg gehen, die mitten im Leben stehen - und Muslima sind.

Dann gibt es da noch jene Mitmenschen - die sich sicherlich zu den Gutmenschen zählen - die die Kinder vor religiöser Indoktrination schützen wollen. Macht das eine Lehrerin allein mit ihrem Kopftuch? Macht das auch die Verkäuferin, die Ärztin, die Nachbarin, die alle Kopftuch tragen? Nein, sie machen es genauso wenig, wie alle, die ein Kreuz um den Hals tragen.

Ich finde, wir sollten uns wirklichen Problemen in den Schulen zuwenden. Wir sollten dafür sorgen, dass kein Unterricht mehr ausfällt. Dazu brauchen wir engagierte Lehrkräfte. Dazu brauch wir Lehrerinnen, die die Schüler begeistern, die dafür sorgen, dass alle die Schule erfolgreich beenden, dass alle ihre Tests bei der Lehrstellensuche mit Bravur bestehen. Dabei darf es keine Rolle spielen, ob da jemand ein Kopftuch trägt, einen hässlichen Pullover oder ein Designerkleid.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Übrigens: es sind noch 9 Tage bis Heilig Abend.

 


Veröffentlicht am: 16.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit