Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 19. Dezember 2015

Michael Weyland informiert

Gerd Brusius, Vice President der MAGNA International Europe AG Foto: Karl Heinz Gross

Wir haben ja nun bereits das eine oder andere Mal darüber gesprochen, dass Automobilzulieferer heutzutage nicht mehr unbedingt nur ein paar Teile zu liefern, sondern auch einzelne, teilweise hochkomplexe Komponenten wie Allradantriebe und mehr entwickeln und sogar komplette Fahrzeuge bauen. Und bei diesen Fahrzeugen sprechen wir nicht etwa von irgendwelchen unwichtigen Modellen, das Who is Who der Autohersteller gibt sich bei diesen Zulieferern durchaus die Klinke in die Hand. Magna International ist nicht nur einer der weltgrößten Automobilzulieferer, er produziert in der Tat auch Fahrzeuge für Unternehmen wie Daimler, oder auch BMW und künftig Jaguar. 

Foto: Magna International

Gerd Brusius:
Wir haben damals den X3 als Komplettfahrzeug entwickelt, das gleiche ist bei Mini passiert. Bei den Nachfolgefahrzeugen von BMW sieht es etwas anders aus, da lag die Entwicklung, die Gesamtintegration, bei BMW und wir haben hier einzelne Module entwickelt. Das ist auch in Ordnung, weil die Gesamtentwicklung muss man vielleicht auch etwas neu definieren. Sie wissen, es gibt heute globale Plattformen, das heißt, also sehr oft ist die Plattform vom Fahrzeug vorhanden und Sie bauen dann letzten Endes die Karosse dazu mit Interieur- Exterieur, was alles dazu gehört und deswegen vielleicht die Gesamtfahrzeugentwicklung, so wie sie in der Vergangenheit war, wird es in der Zukunft auch nicht mehr geben. Man muss sich anders aufstellen.

Fakt ist jedenfalls, dass ein Unternehmen wie Magna International dadurch, dass es für unterschiedliche Hersteller entwickelt, über ein höheres Know how in bestimmten Bereichen verfügt und so Komponenten preiswerter entwickeln und fertigen kann.

Gerd Brusius:

Das ist richtig und das ist auch Sinn und Zweck. Auch – ich sag es mal ganz einfach – ob das ein Daimler, ein BMW, ob das eine VW-Gruppe ist – die erwarten natürlich schon, dass wir das Know how, das wir haben, egal wo wir es gewonnen haben, wo wir es erreicht haben, dass sie das auch in ihren Produkten wiederfinden. Und das ist ein ganz wesentliches Thema. Sie müssen heute als Zulieferer Innovationen zeigen, Sie müssen Ihren Teil dazu beitragen, damit das Fahrzeug, ich sag es mal, preiswert auf die Straße kommen kann und vielleicht auch mit einer Innovation, das ist notwendig!

Früher bekamen Zulieferer wie Magna International Aufträge ein, zwei Jahre vor dem Produktionsstart eines Autos. Das ist heute anders.

Gerd Brusius, Vice President der MAGNA International Europe AG und Executive Vice President der Magna Steyr AG (links im Bild) © Husetovic/MAGNA International Europe AG

Gerd Brusius:
Das heißt, wir reden heute über Aufträge, die wir vier Jahre vor start of production kriegen, also das ist der Neuanlauf des Fahrzeugs, und vier Jahre vorher das heißt, da erwartet der Kunde auch ganz einfach, dass wir Innovationen reinbringen, dass wir auch Ideen reinbringen, wie man letzten Endes Kosten reduzieren kann, also diese Rollen haben sich komplett verändert!

Für uns Kunden ist das natürlich auch vorteilhaft. Denn die Autos sind so deutlich preiswerter als sie es ohne die Entwicklungshilfe von Zulieferern wie Magna International wären.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/autonews20151218_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit