Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

NEUROSEN WELKEN NICHT

Verhaltensgestörte Geschichten in kurzen Anekdoten!

Unter Neurosen fassen Ärzte und Psychologen jene seelisch belastenden Erscheinungsbilder zusammen, die unser Leben als Störenfriede unaufgefordert begleiten. Sie verstehen es glänzend, das menschliche Miteinander zu stören. Sie stänkern mit fremden Personen ebenso gern wie mit uns Nahestehenden. Sie machen sogar vor unserem eigenen Ich nicht halt.

Wer den Schrecken der Neurosen entzaubern und lieber über sie lachen möchte, wer sie bellen, aber nicht beißen sehen will und wer lernen will, dass manch vermeintlicher Tatort unserer Psyche in Wirklichkeit nur die Spielwiese vor der Haustür unserer Seele ist, bekommt einen neuen, überraschenden Einblick in die sogenannten psychischen und Verhaltensstörungen.

Humorvoll und anekdotisch hüllt der Sozialpädagoge Christoph Papke depressive und Angstneurosen, dissoziative Störungen, Phobien und Zwangsneurosen in neue Gewänder und stellt sie wesentlich volksnäher und verständlicher als Alltagsneurosen, Nachbarschaftsneurosen, haushaltsnahe und Arbeitsneurosen, als Sozialneurosen und sogar als Freizeit- und Urlaubsneurosen vor. Gerade der satirische Blickwinkel ermöglicht eine neue, angstfreie und tolerante Sichtweise auf die störenden Marotten und schlechten Angewohnheiten unserer Partner, Angehörigen, Mitbewohner, Bekannten und Vorgesetzten.

"Ich selbst bin ein bekennender Hypochonder mit gelegentlichen Panikattacken, die aber weder etwas mit einer Dauerehe, noch mit irgendwelchen frühkindlichen Sexualerfahrungen zu tun haben. Ich war zwar auch Ministrant und Pfadfinder, kann mich aber an nichts Ungewöhnliches bzw. Traumatisierendes erinnern. Ich habe auch nichts verdrängt, glaube ich jedenfalls. Neurosen, wie z. B. eine Angststörung, können auch durch Stress entstehen oder einfach vom Himmel fallen. Insofern haben sich die Neurosen-Theorien von William Cullen und Sigmund Freud überholt, aber die Welt ist seit Neuestem ja auch keine Scheibe mehr." Christoph Papke

CHRISTOPH PAPKE, geboren 1954 in Berlin, arbeitete nach dem Studium der Sozialpädagogik bei einem Spitzenverband der Wohlfahrtspflege, bevor er Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen übernahm. Als geschäftsführender Gesellschafter leitete er von 1999 bis 2012 einen reha-spezifischen Bildungsträger. Heute schreibt er als freier Autor Kurzgeschichten, Romane, Drehbücher und Theaterstücke.

NEUROSEN WELKEN NICHT versammelt verhaltensgestörte Geschichten, die auf satirisch-humoristische Weise zeigen, wie unser soziales Gefüge systematisch (und penibelst!) ins Ungleichgewicht gebracht werden kann. Um die Schweigepflicht gegenüber seinen in der Beratung neurotisch plaudernden Klienten zu wahren, berichtet der Autor als Ich-Erzähler von all den Gemeinheiten, Bosheiten und üblen Angewohnheiten, unter denen Nicht-Neurotiker zu leiden haben – also quasi wir alle.

NEUROSEN WELKEN NICHT
Autor: Christoph Papke
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag
Preis: 9,99 Euro
ISBN 978-3-86265-534-2
Erscheinungstermin: 1. Februar 2016

 


Veröffentlicht am: 21.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit