Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Gedicht-Gedanken

Markt und Straßen stehn verlassen …

Die erste Zeile meines Lieblings-Weihnachtsgedichts von Joseph von Eichendorff gehen mir nicht aus dem Kopf. Heute sind die Straßen noch so voll, als ob es Einkaufsgutscheine von der Regierung gegeben hätte. Der Kaufwahnsinn treibt wie jedes Jahr ungeahnte Blüten. Dem Handel sei es gegönnt.

Ich werde nicht mehr shoppen gehen. Der Kühschrank ist voll, das Bier und der Wein stehen im Keller und selbst wenn bis ins neue Jahr hinein kein Laden mehr seine Pforte öffnet, werden die beste Frau und ich nicht verhungern.

Weihnachten
von Joseph von Eichendorff

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend' geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil'ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt's wie wunderbares Singen-
O du gnadenreiche Zeit!

Am Heiligen Abend wird es dann noch etwas ruhiger. Wie jeden Vormittag werde ich noch etwas arbeiten. Dann kommt das, worauf ich mich immer ganz besonders freue. Der Baum wird aufgestellt und geschmückt. Das ist eine gaaaanz wichtige Arbeit. Noch weiß ich nicht, wie er dieses Jahr aussehen soll. Bunt wäre mal nicht schlecht. Das kleinere Bäumchen im Büro - oh, im Home Office - ist zwar schon mit einer Lichterkette versehen, muss aber auch noch heraus geputzt werden.

Zwischendurch geht es mal in die Küche. Der Kartoffelsalat will vorbereitet werden und die Stolle bekommt ihr puderzuckriges Finish.

Nach dem Schmücken des Baumes und dem ganzen anderen Stress (ha, ha) werde ich mir etwas Ruhe und meiner Frau etwas Zeit zum Einpacken (meiner) Geschenke gönnen und mache einen Spaziergang durch unsere Siedlung im südlichen Brandenburg. Die Straßen sind bestimmt verlassen und so manches Haus bereits still erleuchtet. Solch einen Spaziergang kann ich nur empfehlen - egal wo.

Am Nachmittag werde ich nochmals durch die Straßen spazieren, dann mit meiner besseren Hälfte am Arm. Sicherlich werde ich in den Fenstern nicht wie von Eichendorff beschrieben buntes Spielzeug sehen. Viele bunte und verspielte Lichter werden uns den Weg weisen. Der führt in die kleine Dorfkirche. Die ist am Heiligen Abend wie immer das einzige Mal im Jahr gefüllt. Wer dem Gottesdienst im Sitzen folgen will, muss sich zeitig auf den Weg machen. Danach - ich hoffe es regnet nicht - machen wir uns noch etwas auf den Weg hinaus in Wald und Flur, wo die Welt weit und still ist.

Die Stille wird hier in der Nähe der Neiße durch kaum ein Geräusch unterbrochen. Die nahe Autobahn nach Polen ist fast so leer, wie der Sack des Weihnachtsmannes, der schon für viele strahlende Kinderaugen gesorgt hat. Hier, wo nur die Lichter der Windräder den Weg weisen, kann man auch noch heute nachfühlen, was Eichendorff mit seinem Gedicht ausdrücken wollte - auch wenn kein Schnee liegt.

Das Schmücken des Baumes, der Stollen, der Kirchgang, die Bescherung und der Kartoffelsalat sind Traditionen, die wie die Stille und das Knistern des Kaminfeuers zu Weihnachten gehören. Ich wünsche Ihnen ebensolche Traditionen und viele liebe Menschen, mit denen Sie ganz nach Ihrer Fasson das Weihnachtsfest genießen können.

Jetzt mache ich ein ganz traditionelles Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Bleiben Sie entspannt.

 


Veröffentlicht am: 23.12.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit