Startseite  

31.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Vollmundige Bärlauchnote

Rack & Rüther macht die Wurst mit Bärlauch „frühlingstauglich“

Wenn der Frühling kommt, gibt es Bärlauch in Hülle und Fülle. Von Mitte März bis Anfang Juni kann man den wildwachsenden Bärlauch ernten. Nur die besten Bärlauchblätter werden für die leckeren hessischen Wurstspezialitäten von Rack & Rüther verwendet. Er schmeckt raffinierter als Knoblauch und die Wurst bekommt durch ihn den vollen Geschmack von Frühling.

In welchen Wurstsorten steckt das wohlschmeckende Gewürz? In der frischen Leberwurst mit Bärlauch, dadurch wird sie aromatischer. Auch die frische Blutwurst wird verfeinert und zum Hochgenuss. Ganz anders die Zwiebelwurst, sie wird durch das Wunderkraut im Geschmack verstärkt. Die Bärlauch Sülze mundet durch das altbekannte Gemüse erfrischend delikat. Jetzt noch ein knusprig gebackenes Bauernbrot, etwas frische Butter – und fertig ist das köstlich gesunde Frühlingsbrot.

Übrigens, schon gewußt? Bärlauch ist reich an Vitaminen und Mineralien, er enthält hauptsächlich Vitamin C, Magnesium, Eisen und Mangan. Die Hauptwirkstoffe sind jedoch seine Sulfide, die auch aus Knoblauch und Zwiebeln bekannt sind.  Und er ist sehr bekömmlich.

Das weiß Wikipedia über Bärlauch in der Küche: „Der Bärlauch ist eine altbekannte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Die Pflanze ist zwar komplett essbar, genutzt werden aber vorwiegend die Blätter, oft auch mit den Stängeln, frisch als Gewürz, für Dip-Saucen, Kräuterbutter und Pesto oder ganz allgemein als Gemüse in der Frühjahrsküche.

Durch Hitzeeinwirkung werden die schwefelhaltigen Stoffe verändert, wodurch der Bärlauch viel von seinem charakteristischen Geschmack verliert. Daher wird er meist roh und klein geschnitten unter Salate oder andere Speisen gemischt. Im Frühjahr kann Bärlauch auch den Schnittlauch oder das Zwiebelkraut ersetzen. Nicht so bekannt ist die Verwendung der Knospen zur Herstellung von Bärlauchkapern.“

Rack & Rüther wünscht „Guten Appetit“!

 


Veröffentlicht am: 26.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit