Startseite  

31.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: (K)ein Männerproblem

Eine Männer-Shoppingtour

Es gibt Vorurteile, die sind mindestens so alt, wie die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies. Schon damals legte die Frau dem Mann hin, was er anziehen soll. Seit dem hält sich das Vorurteil, dass Männer nicht gerne shoppen gehen. Als ob Eva damals shoppen war. Sie hat einfach genommen, was gerade da war.

Doch egal, was Eva damals wirklich tat, das Vorurteil, Männer gehen nicht gern shoppen, ist geblieben. Klar, als Männer noch auf dem Acker, im Stall und später 12 und mehr Stunden in der Fabrik schufteten, hatten sie einfach kaum oder gar nicht die Möglichkeit, einkaufen zu gehen. Sie mussten das notgedrungen den Frauen überlassen.

Doch heute verfügen Männer über genügend Zeit, um selber shoppen zu gehen. Immer mehr Männern bleibt auch nichts weiter übrig, als allein einkaufen zu gehen, denn sie sind Single. Das heißt, dass immer mehr Männer das Shoppen für sich entdecken oder auch entdecken müssen.

Also stimmt es einfach nicht mehr, dass Männer nicht shoppen gehen. Die meisten tun das sogar gern. Na ja, sie würden es gern tun, wenn ihnen der Handel nicht den Spaß daran verderben würde. Männer als kaufkräftige Zielgruppe werden noch immer vernachlässigt, wenn nicht gar diskriminiert.

Das ist keine Übertreibung. Man gehe mal in ein Kaufhaus, in ein großes Modegeschäft. Dort werden an sichtbaren Stellen zumeist nur - in wenigen Fällen überwiegend - Angebote für die Frau präsentiert. Männerangebote werden in den Keller oder die oberen Etagen verbannt. Spezielle Geschäfte für Männer - ich meine keine Baumärkte und Autohäuser - sucht man zumindest in kleineren Städten zumeist vergebens. Mann muss erst durch die Geschäfte, nach oben oder in den Keller, bis er auf zumeist sehr übersichtliche Angebote für sich findet. Besser ist nur dran, wer in den wenigen Metropolen wohnt oder zum Shoppen dahin reist.

Doch es gibt etwas Licht am Horizont. Wenige Modeanbieter sind schon dazu übergegangen, eigene Stores nur für Männer zu eröffnen. Leider ist das noch immer die große Ausnahme. Wirkliche Einkaufstempel für Männer kenne ich zumindest noch nicht. Ich meine Kaufhäuser, in denen Mann (fast) alles bekommt, was für Mann im Angebot ist.

Nun höre ich wieder die Bedenkenträger, die da meinen, dass sich das nicht rechnen würde. Klar, kann man so ein Männer-Kaufhaus nicht in Emden, Passau oder Riesa einrichten. Doch Berlin, München, Hamburg oder anderen Großstädten stände das gut zu Gesicht. Ich bin überzeugt davon, dass Mann - Frau auch - so ein Kaufhaus annehmen würde. Ich sehe allerdings die Probleme viel eher auf Seiten der Anbieter. Viele müssten wohl überhaupt erst einmal darüber nachdenken, welche ihrer Produkte eigentlich in einen Laden gehören, der vor allem Männer ansprechen soll.

Doch bis es soweit ist, dass ich an dieser Stelle über die Eröffnung des ersten Männer-Kaufhauses mit einem Vollsortiment berichten kann, wird wohl noch viel Wasser die Flüsse hinab fließen. Möglicherweise entdecken bis dahin wenigstens noch mehr Anbieter den Mann als eigenständigen Kunden. Gleiches gilt für die Werbewirtschaft. Auch hier ist der Mann deutlich unterrepräsentiert. Das geht im 21. Jahrhundert nun wirklich gar nicht mehr.

Bevor ich jetzt auf Shoppingtour gehe, gibt es noch ein Männerfrühstück - mit Rührei und Nutella.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und viel Spaß bei der nächsten Shoppingtour.

 


Veröffentlicht am: 26.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit