Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: ITB-Splitter

Keine neuen Trends

Eigentlich kann man sich zumindest aus journalistischer Sicht die diesjährige Internationale Tourismusbörse in Berlin schenken. Wirklich neue Trends konnte ich zumindest nicht beobachten.

Klar, nahezu jede Destination, jede Region, jeder Anbieter hat etwas neues im Gepäck. Wenn man aber mal genau hinschaut, dann sind das vielfach Dinge, die man so oder so ähnlich schon woanders gesehen hat. Wirklich neue Ideen sind knapp.

Und doch gibt es zwei Trends, die sich immer mehr verstärken. Zum einen sind das die sogenannten Weitwanderwege. Auf denen sind zumeist Individualisten oder kleine Gruppen mal fünf, mal zehn oder auch mehr Tage unterwegs. Solche Touren werden immer mehr angeboten und viele Menschen – darunter auch immer mehr jüngere – schnüren die Wanderstiefel.

Ein anderer und aus meiner Sicht längst überfälliger Trend ist bei den Wintersportdestinationen zu beobachten, die nicht zu den schneesichersten gehören, weil nicht sehr hoch gelegenen. Die leiden unter zunehmendem Schneemangel und zeitweise so hohen Temperaturen, dass selbst das künstliche Beschneien der Pisten nicht mehr möglich ist. Um den Urlauber dennoch begrüßen zu können, werden zahlreiche Angebote entwickelt und unterbreitet, die mit Schnee gar nichts mehr zu tun haben.

Etwas merkwürdig fand ich die Fragen einiger Kollegen, ob die politischen Entwicklungen in vor allem osteuropäischen Ländern dazu führen, dass Touristen ausbleiben. Die Antwort lautete unisono „nein“, zumeist mit dem Zusatz verbunden, dass man in Staaten wie Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien, Serbien oder Bulgarien sicher sei. Wie gesagt, ich fand diese Fragen merkwürdig. Es kommt ja auch niemand auf die Idee, zu fragen, ob angesichts der Politik eines Horst Seehofers weniger (oder mehr) Menschen nach Bayern reisen.

Noch einen Trend gibt es: Die Russen kommen nicht mehr, oder zumindest deutlich weniger. Alle, die bis vor kurzem noch eher unter vorgehaltener Hand über viele russische Gäste gesprochen haben (die können sich nicht benehmen, war immer zu hören), bedauern jetzt, dass diese Russen ausbleiben. Die Wirtschaftskrise in Russland und der Verfall des Rubel sorgen hier für zum Teil drastische Besucherrückgänge.

Was gab es bisher noch auf der Messe? Man sieht überall Menschen, die sich ihn den Armen liegen, die sich freudig begrüßen. Das liegt daran, dass solche Messen wie die ITB große „Familientreffs“ sind. Man trifft Kollegen und Touristiker, die man zumeist nur einmal im Jahr sieht und freut sich dann dementsprechend darüber. Selbstverständlich lernt man auch neue Menschen kennen, die man dann im nächsten Jahr freudig umarmt.

Ich finde es auch immer spannend, mich mit Leuten zu treffen, mit denen ich bisher nur per Telefon und Mail kommuniziert habe. So ein Gesicht vor sich zu haben ist etwas ganz anderes, als mehr oder weniger anonym zu kommunizieren. Wir sind nun mal Augen-Menschen, brauchen ein Bild. Meine Erfahrung ist, dass nach so einem persönlichen Kennenlernen die Zusammenarbeit nahezu immer besser funktioniert.

Heute warten noch einige Termine, darunter ein Pressefrühstück mit vielen Ansprechpartnern auf mich. Deshalb mache mich jetzt schnell auf zur ITB.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Übrigens: Am Wochenende ist die ITB für alle geöffnet. Ein Besuch lohnt ganz sicher.

 


Veröffentlicht am: 11.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit