Startseite  

20.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: ITB-Splitter II

Ein Geständnis...

Ich gebe es zu, ich bin kein Messefan. Wenn es irgend geht, besuche ich Fachmessen oder andere an den Presse- und Fachbesuchertagen. Allerdings sind Messen so wichtig, dass ich nicht völlig darauf verzichten kann. Eigentlich müsste ich noch mehr besuchen, denn Internet hin oder her, ohne persönliche Kontakte geht auch im Zeitalter sozialer Netzwerke nun einmal nichts.

Bekomme ich per Mail Informationen oder suche selber danach im Netz, so erhalte ich nur das auf den Bildschirm, was Menschen schicken, in deren Verteiler ich irgendwie gelandet bin oder etwas, was ich gezielt gesucht habe. Anders auf Messen. Gehe ich durch die Hallen - vielleicht von einem zum anderen Termin - bleibe ich immer mal irgendwo plötzlich stehen. Eine Werbebotschaft, ein Produkt oder sonst etwas fesselt meine Aufmerksamkeit. Man redet und stellt sehr häufig fest, dass man gut und auch gern zusammenarbeiten will. Wie das dann aussieht, lesen Sie irgendwann hier auf genussmaenner.de.

Doch so eine Messe ist nicht immer nur das wahre Vergnügen. Vielfach - vor allem in Berlin sind die Wege extrem weit. Von Halle 1 bis Halle 17 braucht man schon mal zehn Minuten zu Fuß. Wer das nicht in seiner Terminplanung  berücksichtigt, hat schnell Probleme. Die Probleme habe dann auch ich, weil ich auf meine Gesprächspartner warten muss. Das kostet wieder Zeit und am Ende bin ich froh, dass ich in meinem Messekalender ganz bewusst Lücken eingeplant habe.

Was mir auch immer unangenehm auffällt ist, dass viele ausländische Anbieter - nicht nur auf der ITB - kein deutschsprachiges Material vorrätig haben. Es gibt auch kaum jemand, der deutsch spricht. Eigentlich ist das nicht das große Problem - wenn man sich dann auch englisch verständigen kann. Doch wer da aus irgend einer Ecke der Erde nach Berlin kommt, will ja sein Produkt verkaufen - in den vergangenen Tagen an die Fachbesucher und die Presse und an diesem Wochenende an den Endkunden, den Reisenden.

Noch unverständiger ist für mich, dass man 2016 bei sehr vielen Anbietern kein digitales Material bekommt. Jeder, der heute journalistisch tätig ist, kann mit Papier überhaupt nichts mehr anfangen. Das füllt über kurz oder lang nur die Papiercontainer und belastet die Umwelt. Alle reden von umweltverträglichen Tourismus, lassen aber ganze Wälder für ihre Hochglanzprospekte abholzen. Vielleicht sollte man mit solchen Katalogen umgehen wie einige Händler mit Plastiktüten  und die Druckwerke nur noch gegen einen Obolus raus geben. CDs gibt es dagegen für lau. Das so eingesparte Geld kann man ja für mehr Werbung - raten Sie mal wo - ausgeben.

Am schlimmsten sind jedoch die Messe-Publikumstage. Dann sind die - gern böse so bezeichneten - Beutelratten unterwegs. Damit werden die Zeitgenossen bezeichnet, die alles einsammeln, was nicht niet- und nagelfest ist. Dazu gehören nicht nur die angesprochenen Kataloge, sondern gern auch Kugelschreiber, Pfefferminz-Pastillen, Äpfel und was noch so angeboten wird. Klar, die Dinge sind dafür bestimmt, für die Region zu werben. Doch ich finde, die Besucher sollten hier etwas zurückhaltender sein. Ganz schlimm wird es, wenn mehrere Besucher etwas ergattern wollen. Dann wird hemmungslos geschubst und gedrängelt und gern schon mal die Ellenbogen eingesetzt. Beobachten Sie mal, wie sich Messebesucher benehmen, wenn es irgendwo einen Kaffee oder eine Kostprobe umsonst gibt.

Ich muss jetzt schon wieder meinen Koffer packen, denn morgen geht es nach Düsseldorf zur Prowein.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 12.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit