Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neue Produkte, neue Köpfe, neue Ideen

Badischer Wein mit sonnigen Weinen und frischem Wind auf der ProWein 2016

Düsseldorf war wieder zur Weinhauptstadt der Welt: Die ProWein gastierte am Rhein, und der Badische Wein war wie in jedem Jahr auch 2016 auf der Messe vertreten.

55 Mitgliedsbetriebe präsentierten sich vom 13. bis 15. März unter dem Dach des Badischen Weins, 22 davon am bekannten Gemeinschaftsstand. „Von der Sonne verwöhnt“ hieß es wie gewohnt – das Motto zieht sich von Weinklassikern über neue Kreationen und Wissenswertes über das Weinland Baden bis zu den beliebten Weinseminaren, die das Messeprogramm abrunden.

Ein Auszug der Neuigkeiten 2016

Das Weingut Abril, Vogtsburg-Bischoffingen, seit 2015 mit neuem Führungsteam, bringt die herrschende Aufbruchsstimmung mit auf die Messe. Das größte Öko-Weingut im südbadischen  Kaiserstuhl bewirtschaftet 20 Hektar Rebfläche in Spitzenlagen – und streng ökologisch. Nur „bio“ reicht den jungen Weinexperten Eva-Maria Köpfer, Sebastian Faber und Daniel Hank jedoch nicht. Das 270 Jahre alte Weingut geht neue Wege, die Roten und Weißen Burgunder werden noch terroirbetonter ausgebaut. Dazu setzt das Weingut auf die alte Weinhefe 1895, Dornröschenhefe genannt, für authentische Weine mit klarer Linie. Baden besonders: Vegane Weine dominieren schon jetzt das Sortiment – Abril geht mit der Zeit.

Die Affentaler Winzergenossenschaft eG, Bühl, zeigt die neue Ausstattung der Produktlinie „Affentaler Edition“. Im Zentrum dabei: das neue, klar strukturierte Affentaler Logo. Das neue Gesicht bringt frischen Wind, die Etikettenform schafft dabei Wiedererkennung und Vertrautheit. Rebsorte, Geschmacksrichtung und Qualitätsstufe werden ganz klar kommuniziert. Baden besonders: Erstmals präsentieren die Affentaler Winzer einen alkoholfreien Riesling. Affentaler Wein wird dazu entalkoholisiert und mit Kohlensäure versetzt – eine alkoholfreie Alternative für die Liebhaber hochwertiger Erzeugersekte.

Die Alde Gott Winzer eG, Sasbachwalden, stellt mit einem Marken-Relaunch die Weichen Richtung Zukunft. Die „neue Welt des Alde Gott“ erstreckt sich über Marke, sämtliche Medien, Produktauftritte und Umverpackungen. Die Genossenschaft stellt dabei bewusst ihre authentische Traditionsmarke und die Herkunft ihrer Produkte in den Fokus. Die konsequente Neustrukturierung des Sortiments soll vor allem für eine leichtere Orientierung in der von Vielfalt geprägten Weinwelt sorgen. Baden besonders: Der Gesamtauftritt wird auf der ProWein erstmals vorgestellt.

Die Badischer Winzerkeller eG, Breisach, hat drei Produktneuheiten im Gepäck. In Düsseldorf gibt es den „Katzenstriegel“ in der 0,75-l Flasche in weiß und rot zum Probieren, eine Neuauflage des bekannten Winzerkeller-Produkts aus früheren Zeiten. Zweite Neuigkeit ist die Weinlinie Schloss Munzingen; in dieser Linie erfolgt der Qualitäts- und Markentransfer vom Sekt- auf den Weinbereich. Dritte Neuigkeit im Bunde ist BADEN „süß & fruchtig“ rot, für alle, die Lust auf unbeschwerten Genuss von fruchtbetonten Rotweinen haben. Baden besonders: In diesem Jahr präsentiert sich der Badische Winzerkeller mit neuem Messestanddesign auf der Gemeinschaftsfläche.

Die Winzergenossenschaft Britzingen Markgräflerland eG, Müllheim-Britzingen, ist vor allem bekannt für ihre hochwertigen Winzersekte. Genau diese Kompetenz stellen die Britzinger auf der ProWein mit der neu kreierten Cuvée Classic brut nature unter Beweis, mit Flaschenreife von mindestens 24 Monaten. Außerdem in Düsseldorf mit dabei haben die Britzinger einen sortenreinen Schwarzriesling Sekt brut sowie die Markgräfler Spezialität Nobling extra brut. Aus der Britzinger „Exclusiv“-Linie kann ein 2014er Grauburgunder verkostet werden. Baden besonders: Aus dem Jahr 2012 steht der Premium-Spätburgunder MUGGARDT zum Probieren.

Die Burkheimer Winzer eG, Vogtsburg-Burkheim, hat die komplette Farbpalette der Sonne eingepackt und präsentiert die „Erfolgsmarke Kaiserstuhl“: Rivaner, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Rosé und zwei Spätburgunder Rotweine zeigen von zart hellgelb bis tief dunkelrot das breite Spektrum und die Vielfalt dieser Region. Baden besonders: Die Liebe zur Natur, die Leidenschaft und Begeisterung für ehrliche Winzerarbeit bringen die Burkheimer aus dem Weinberg direkt mit auf die Messe.

Die Durbacher Winzergenossenschaft eG, Durbach, schenkt zahlreiche neue Produkte auf der ProWein aus und stellt die neue Rotweinstilistik vor. Zu verkosten sind Spirituosen mit Fruchtauszug, dazu werden ein Edelmann Rosé, den es ab Sommer 2016 auch als Piccolo gibt, der Edelmann 6,0 Liter und der neue Weinjahrgang 2015 gezeigt. Baden besonders: Auf der Messe feiern die Durbacher 100 Jahre Scheurebe – die von der Genossenschaft auf über 4 ha in extremen Steillagen angebaut wird.

Das Wein- und Sektgut Gerhard Karle, Ihringen, ist nach zehn Jahren wieder auf der ProWein vertreten. Der in vierter Generation als Familienweingut geführte Betrieb vom Kaiserstuhl wurde im Gault & Millau Weinguide zum Aufsteiger gekürt, die Zeitschrift „Selection“ ernannte es zum „Besten Weingut in Baden 2016“. Tradition spielt hier eine große Rolle, und so bringen Gerhard und Elisabeth Karle Proben ihrer Weine mit, die in umweltschonendem Qualitätsweinbau und in großer Sortenvielfalt produziert werden. Baden besonders: Auch Sekte werden im klassischen Flaschengärverfahren hergestellt und zur Messe mitgebracht.

Das VDP-Weingut Fritz Blankenhorn, Schliengen, gehört ganz neu zu den Gutskomplizen. Der Zusammenschluss privater Weingüter kooperiert bereits seit acht Jahren und bietet ausgesuchte Sortimente zu fairen Konditionen. Viel Wert legen die Gutskomplizen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Weinfachhandel. Neben gemeinsamen ProWein-Auftritten gibt es einen Gutskomplizen-Katalog für Gastronomie und Fachhandel sowie ein zentrales Lager für den Versand. Baden besonders: Seit 1. Januar 2016 übernimmt das Weingut Blankenhorn den badischen Part und tritt auf der ProWein erstmals als Gutskomplizen-Partner auf.

Der Winzerkeller Hex vom Dasenstein eG, Kappelrodeck, bringt „FEINKLANG“ mit auf die Messe, eine fruchtig-frische lebendige Weißwein-Cuvée sowie eine spritzige Rosé-Cuvée. Die trocken ausgebauten Weine haben einen geringen Alkoholgehalt von nur 9,5 % Vol., überzeugen mit frischer Finesse und sind vielseitige Begleiter zur leichten Küche und für jede Sommerparty. Baden besonders: Ganz neu wird ab Frühjahr ein spritziger trockener Rosé in der Literflasche angeboten – charmante Kappelrodecker Lebensfreude mit Esprit.

Das Weingut Villa Heynburg, Kappelrodeck, steht seit 2008 für traditionelle und einzigartige Weine im Achertal. Ganz neu präsentiert das Weingut in Düsseldorf die Serie FREISTIL, bestehend aus drei Weinen. Die hochwertigen Cuvées aus international bekannten und heimischen Rebsorten geben sich als feine Symbiose zwischen Fruchtigkeit und Eleganz. Baden besonders: Der internationale Anbaustil macht die neue Komposition zum echten Geschmackserlebnis.

Die Kaiserstühler Winzergenossenschaft Ihringen eG, Ihringen, geht ein Jahr nach dem Markenrelaunch und der Entwicklung des neuen Corporate Designs den nächsten Schritt. Das komplette Produktsortiment wurde zum neuen Weinjahrgang 2015 aufgefrischt, deutlich gestrafft und neu strukturiert. Mehr Übersichtlichkeit im Sortiment lautete die Devise. Das Ergebnis: Die neue Dachmarke der IHRINGER hat mehr Schwung und erhält ein dezentes Sonnenmotiv als Wasserzeichen auf den Etiketten. Gezeigt wird der neue Auftritt erstmals auf der diesjährigen ProWein. Baden besonders: Eine eigens durchgeführte Marktforschung bestätigt, wie gut die klare Linienbildung bei den Verwendern ankommt.

Das Weingut Kiefer, Eichstetten, stellt auf der Messe das neue Führungsteam vor. Die kreativen Köpfe Vera Wiedemann und Fabian Vögtle verstärken den Bereich Marketing und Vertrieb und sind gemeinsam mit Kellermeister Markus Weishaar sowie den Inhabern Helen und Martin Schmidt vor Ort anzutreffen. Das Kaiserstühler Weingut schenkt auf der Messe außerdem einen neuen Vertreter der Serie KIEFERs Junge Poeten aus – eine Rotweißkomposition aus Rivaner, Muskateller und Regent. Baden besonders: Zum jährlichen Hoffest lädt das Team auch diesmal wieder ein und gibt auf der Messe einen ersten Ausblick auf das Programm, unter anderem mit Traktorfahrt durch die Eichstetter Reben.

Die Winzergenossenschaft Königschaffhausen-Kiechlinsbergen eG, Endingen-Königschaffhausen, präsentiert „Das rote K“. Die neue Ausstattung für Merlot, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon und Chardonnay weist den Weg zu internationalem Genuss. Baden besonders: Außerdem freut sich die WG über den krönenden Abschluss der 2015er Weinlese mit der Eisweinlese im Januar 2016. Am 18. Januar 2016 wurden 2500 kg Spätburgunder Trauben mit einem Mostgewicht von 192° Oechsle geerntet.

Die Winzergenossenschaft Oberbergen eG, Vogtsburg-Oberbergen, geht mit einem veganen Wein an den Start. Mit der Oberbergener Bassgeige 2015 Weißer Burgunder VEGAN hat sich die Winzergenossenschaft vom Kaiserstuhl auf ein neues Terrain begeben und präsentiert einen Wein, wo nicht nur VEGAN drauf steht, sondern auch VEGAN drin ist. Ein lieblicher, süffiger Wein, der sich in der Herstellung deutlich unterscheidet: So wurden in keiner Phase tierische Hilfsmittel eingesetzt, auch die Materialien rund um die Flasche, wie Druckfarben und Kleber fürs Etikett bis hin zum praktischen Schraubverschluss kommen ohne tierische Produkte aus. Baden besonders: Laut Erwin Vogel ist es der erste Wein am Kaiserstuhl, bei dem VEGAN auf dem Etikett steht.

Die Oberkircher Winzer eG, Oberkirch, schenkt auf der ProWein ein ganz neu entwickeltes Produkt aus. Die Oberkircher Jungwinzer haben zum ersten Mal ein alkoholfreies Getränk komponiert: den Oberkircher „Freistern“. Der Traubensaft-Secco wird als perfektes Getränk zum Feiern mit Freunden, aber ohne Alkohol, beschrieben. Er überzeugt mit fruchtigen Aromen, perlender Frische und Eleganz und reiht sich ein in die „Sternenfamilie“ mit dem Silberstern Sekt, dem Eisstern Sekt Cuvée und dem roten Goldstern. Baden besonders: Der attraktive Preis ist interessant für alle, die ausgelassen alkoholfrei feiern wollen und passt zur Leichtigkeit und Frische, die mit dem Freistern transportiert wird.

Das Weingut Gregor & Thomas Schätzle, Vogtsburg-Schelingen, lädt auf der ProWein zu den gutseigenen weinkulinarischen Sommernächten am 29. und 30. Juli ein. Außerdem wird die neue prickelnde Kollektion der Sekt-Manufaktur ausgeschenkt. Alle Produkte wurden mit neuem Outfit ausgestattet, eine alkoholfreie Variante ist außerdem dazugekommen und kann vor Ort auf der Messe probiert werden. Mit Blanc de Blancs brut, Pinot Rosé brut und dem Jahrgangssekt 2010 Pinot & Chardonnay brut präsentieren sich die Schätzle-Sekte noch eleganter; auf dem Etikett wird die Liebe zum Detail und zur klassischen Herstellung mit langem Hefelager und Handrütteln deutlich. Baden besonders: Die „prickelnde Traube“ ist eine alkoholfreie Variante aus 100 Prozent eigenen Trauben mit prickelnder Kohlensäure in Rubinrot.

Die Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim eG, Schliengen, bringt badisches Know-how vom Kaiserstuhl, Kraichgau und Markgräflerland mit zur ProWein und lockt mit Sonderpreisen und Messerabatten. Rund 900 Winzerfamilien engagieren sich mit ihrer Arbeit in der familiären Erzeugergemeinschaft, und das zeigt sich auch auf der Messe. Frühlings- und Sommerweine des Jahrgangs 2015 werden präsentiert, dazu eine breite Auswahl an badischen Winzersekten und Seccos. Ganz neu vorgestellt wird die neue Linie „Weingut Weinhaus August Häuber“, eine exklusive Weingutslinie vom Kaiserstuhl mit hochwertigen Burgundern. Ebenfalls neu dabei ist der Cuvée Diana Sekt brut aus der Jägerlinie. Baden besonders: Durch den Zusammenschluss mit der Winzergenossenschaft Weingarten hat sich die Kernkompetenz im Burgundersegment zusätzlich gefestigt.
 
Das Weinhaut Bettina Schumann, Bahlingen, kommt mit „feierfestem Schuhwerk“ auf die Messe. Mit ihrem jungen Start Up will Bettina Schumann ihren Fußabdruck im Weinbau deutlich herausstellen: alle Aromen, die Boden und Klima bereithalten, herausgekitzelt und für den täglichen Genuss und den besonderen Anlass. 19.000 Liter badisches Herzblut wird sie 2016 abfüllen und in Düsseldorf einige Schuhe zum Probieren dabei haben. Zum Beispiel: einen 2014er Blauen Spätburgunder Rosé, 2014er Weißer Burgunder, einen blauen Spätburgunder 2013 sowie ganz neu den 2015er Grauen Burgunder. Baden besonders: Die „Berliner Schnauze“ hat Schumann mit nach Baden gebracht und nennt ihre für den Kaiserstuhl typischen Burgunder „Mittenmang“, „Achtkantig“, „Bis in die Puppen“, „Famose Schose“ und „Dit is der Clou von’t Janze“.

Das Weingut Weinhaus Schwörer, Durbach, freut sich über die Erfolge und Auszeichnungen im vergangenen Jahr. Auf der ProWein feiern die Durbacher den Staatsehrenpreis des Landes Baden-Württemberg 2015, den Bundesehrenpreis für die angestellte Weinkollektion aus den Jahrgängen 2013 und 2014 im Rahmen der DLG Bundesweinprämierung sowie die zwei Landesehrenpreise bei der Landesweinprämierung des Badischen Weinbauverbandes. Baden besonders: Zum dritten Mal wurde der Ehrenpreis an das Weingut verliehen – jetzt darf der Wanderpreis im Betrieb bleiben. Eine Ehre, die bisher nur einem weiteren Weingut in Baden zuteil wurde.

 


Veröffentlicht am: 20.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit