Startseite  

23.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der „Sauber-Mann“ im Badezimmer

Die neue Vakuum-Bartschneider Series 7000 sorgt für stoppelfreie Waschbecken

Ob Vollbart, Schnurbart oder Koteletten - erlaubt ist, was gefällt, aber ein gepflegtes Styling ist die Grundvoraussetzung für alle Variationen. Mit der neuen Bartschneider Series 7000, die Philips im März auf den Markt bringt, werden Bärte jeder Art und Länge präzise, effizient und schnell in Form gebracht.

Das Highlight ist das integrierte Vakuum-System, das die abgeschnittenen Haare schon während der Anwendung direkt an der Klingenkante einfach absaugt. Ein Segen für den Hausfrieden und das Waschbecken!

„Männer von heute tragen nicht einfach einen Bart – sondern ihren individuellen Style. Das Säubern des Badezimmers ‚danach‘ gehört allerdings nicht zu den Lieblingstätigkeiten. Der Bartschneider 7000 mit Vakuum-System und verstärkter Saugkraft fängt bereits während der Rasur 90 Prozent1 der abgeschnittenen Haare auf“, so Benedikt Lohaus, Marketing Manager Grooming bei Philips. „Das Top-Modell mit voll verchromter Front wirkt edel und liegt dank der seitlich und auf der Rückseite eingesetzten SoftTouch Materialen gut in der Hand“, so Lohaus weiter.

Gleichmäßig und gründlich

Kein Entkommen: Das innovative Lift&Trim-System richtet die Haare auf und führt sie zu den doppelt geschärften Edelstahlklingen. So entwischt kein einziges Haar und im Zusammenspiel mit den 20 per ZoomWheel am Griff einstellbaren Schnittlängen (0,5 bis zehn Millimeter) entsteht ein gleichmäßiger Bart. Dank Präzisionstrimmer und den Detailkammaufsätzen (drei und fünf Millimeter) können auch schwer erreichbare Stellen definiert werden.

Die Akkuanzeige zeigt die verbleibende Ladung mit drei Balken an und informiert, wenn sich die Kapazität dem Ende neigt. Eine Stunde an der Steckdose laden reicht für 80 Minuten kabellose Verwendung. Der Bartschneider lässt sich aber auch mit Kabel betreiben. Für noch mehr Sauberkeit: Klingen und Kammaufsätze können unter fließendem Wasser gereinigt werden.

 


Veröffentlicht am: 21.03.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit